Zum Inhalt der Seite


FEN: Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V.

FEN: Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V.

FEN Startseite > Aktiv > Newsletter > Gblf

FEN-Newsletter: GBLF Community

Über unsere normale GBLF-Seite hinaus, möchten wir diesen Monat in unserem Newsletter mal für alle einen kurzen Überblick über events und locations für Schwule, Lesben, Bisexuelle und ihre Freunde im regionalen Raum geben.

Gruppen:

Schwuler Stammtisch in Erlangen:

jeden Mittwoch ab 20 Uhr im mein lieber Schwan Hauptstrasse 110 (vom Martin Luther Platz aus in Richtung Berg laufen und rechter Hand trifft man den Schwan).

Als Anlaufstelle für alle schwulen Männer mit dem Motto "Gemeinsam statt einsam" ist der Stammtisch bestens geeignet, um Leute kennenzulernen. Vom Alter her sind zur Zeit von ca. 18 bis 40 Jahren alle vertreten. Es gibt keine Alterbeschränkungen.

weitere lesbische und schwule Stammtische unter: http://www.treff91.de/, auch in Deiner Nähe!!

Schwuler Jugendtreff:

jeden Donnerstag ab 19 Uhr in Erlangen, Stettiner Str., Ecke Egerlandstraße im Jugendheim St. Sebald (Keller)

Das neueste in Erlangen ist der schwule Jugendtreff. Zwar gibt es vom Fliederlich Verein aus jeden Montag eine Jugendgruppe in Nürnberg, jedoch ist es schon für Erlanger kompliziert genug nach Nürnberg zu kommen, um so mehr also für Leute aus dem doch sehr großen Einzugsgebiet der Stadt. Der schwule Jugendtreff möchte einfach Jugendlichen die Möglichkeit geben, Kontakt mit Gleichaltrigen und vor allem Gleichgesinnten aufzunehmen. Oftmals genug haben junge Schwule ein sehr unglückliches Leben und es zeigt sich immer wieder, dass der Kontakt zu anderen Schwulen einige Spannungen lösen kann und es vielen doch noch möglich ist, etwas von ihrer Jugend zu haben und nicht irgendwann einmal auf eine schreckliche Jugendzeit zurückblicken müssen. Aus praktischen Gründen ist wie auch bei der Jugendgruppe des Fliederlich Vereins das Alter auf ca. 25 beschränkt. Sollte jedoch jemand einen älteren Freund haben, so darf er den selbstverstädnlich mitbringen und auch sonst ist es einfach nur als Orientierung für ein Höchstalter anzusehen, da es sich sonst nicht mehr um einen Jugendtreff handelt.

Fliederlich e.V.

Der Fliederlich Verein ist für alle Lesben, Schwule, Bisexuelle und ihre Freunde der Region gegründet worden. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht eine Anlaufstelle zu werden und eine Gemeinschaft zu bilden, um den Einzelnen nicht alleine zu lassen. Mit seinen doch recht zahlreichen Gruppen, deren Aufzählung den Rahmen des newsletters sprengen würde, stellt der Verein einen guten Ansprechpartner für alle Lesben, Bisexuelle, Schwule und ihre Freunde als auch Verwandten(!) dar. Wer mit der Szene nichts zu tun haben will und trotzdem nicht alleine sein will, der ist gut beraten sich einfach an den Verein zu wenden.

Der Besuch seiner Homepage http://members.aol.com/fliederlic/fliederl.htm ist 100%ig ein Gewinn für jeder Mann und Frau!

Publikationen:

NSP - Nürnberger Schwulen Post

ist das Magazin zum Fliederlich Verein. Hier werden nicht nur alle Termine und events der Region in einem Monat übersichtlich aufgeführt und verschiedenste locations genannt, sondern auch kurzum das Vereinsleben des Fliederlich Vereins und das Geschehen in der Szene aufgeführt und kommentiert. Neben der Rosa Piste ist die NSP ein Muss für jeden, der sich nicht der Szene verschließen will, sondern mit seinen Interessen und Neigungen mit anderen zusammen leben möchte.

Die NSP gibt es automatisch bei einer Mitgliedschaft im Fliederlich e.V. oder kostenlos in jeder Schwulen- und Lesbenbar/Kneipe/Cafe, jedem schwulen oder lesbischen Stammtisch, bei Fliederlich e.V. oder per Post gegen Portogebühren in einem Abo.

Rosa Piste

ist eine Art Broschüre, die jedes Jahr von der Redaktion der NSP herausgegeben wird und neben sämtlichen ausgewiesenen lesbischwulen Adressen auch Empfehlungen enthält, wo Lesben, Schwule, Bisexuelle und ihre Freunde gern gesehene Gäste sind. Leider ändern sich die Adressen immer sehr schnell und man sollte darauf achten, dass die Rosa Piste immer ein aktuelles Exemplar ist!

Die Rosa Piste ist entweder in jeder Schwulen- und Lesbenbar/Kneipe/Cafe bei Fliederlich e.V. oder im Internet erhältlich:

Diskos:

Rosa Freitag:

jeden dritten Freitag im Monat im E-Werk Fuchsenwiese Erlangen (neben Altstadtmarkt) Eintritt: ca. 5,- Euro 22-4 Uhr, Programm beachten: http://www.e-werk.de/

Das lesbischwule Event der Region schlecht hin ist Rosa Freitag: Im großen Saal des E-Werks werden chart-hits, happy house, dance und zu späterer Stunde auch Techno und Trance gespielt und das ganze meist durch Leinwandprojektionen begleitet. Im Mehrzweckbereich werden 80's und 70's Hits gespielt und neben weiteren Leinwandprojektionen gibt es auch die Möglichkeit gemütlich sitzend der tanzwütigen Menge zuzuschauen. Drei Bar-Areas stehen zur Verfügung, wobei zwei davon über einige Tische und Stühle verfügen. Die Atmosphäre ist meist sehr angeheitert, jedoch empfiehlt es sich mit Freunden hinzugehen, da alleine der Abend wohl nur halb soviel Spaß macht. Auch erinnert das Publikum eher nicht an die Szene und die Veranstaltung lohnt sich auch für Leute, die eigentlich nichts mit der Szene zu tun haben möchten genauso, wie es hier keine ausdrückliche Altersbeschränkungen gibt und die Gäste von jung bis alt vertreten sind.

Rosa Hirsch:

einmal monatlich im Hirsch Vogelweiherstr. 66 Nürnberg (Nähe Dianaplatz) Eintritt: ca. 10,- DM 22-4 Uhr, Termine siehe aktuelle Ausgabe der NSP

Zwar erinnerte die erste Veranstaltung im Januar eher an eine etwas alternative und nicht so sehr szenegeprägte Disko, doch die zweite Veranstaltung mit Gogo Dancers verschafft dem Rosa Hirsch einen Szenencharakter. Dieses event gibt es erst seit kurzem und es bleibt abzuwarten, ob es vielleicht dem Hirsch mit seinem Image als doch etwas creative und immer wieder überraschend anderen Disko alle Ehre macht. Die Atmosphäre ist insgesamt sehr heiter und tendiert eher zu Rosa Freitag als zu mach 1 oder gar twilight. Es stehen drei relativ große Barbereiche zur Verfügung, eine immer größer werdende Tanzfläche mit beeindruckender Lichtershow und ein Bereich mit Tischen und Stühlen sowie heiß umworbene aufblasbare Luftpolstersessel. Das Publikum ist gemischt Lesben und Schwule sowie Jüngere als auch etwas Ältere.

twilight:

Nimrodstrasse 9 Nürnberg (Nähe Dianaplatz) Programm beachten (!!):

Der Club Die Bar - Was soll man da eigentlich noch sagen? Das twilight beinhaltet als einzige Disko nur schwule und lesbische Veranstaltungen. Demnach gibt es hier für jeden etwas. Man könnte wohl sagen, dies ist das Zentrum für die Szene in Nürnberg oder auch nicht. Die Atmosphäre setzt sich aus zunächst wenig Licht und einem sehr langgezogenen Barbereich sowie einigen hohen Tischen und Hockern, die eine kleine Tanzfläche umgeben, zusammen und setzt sich dann nach einigen Treppen mit immer mehr buntem Licht und niedrigen Tischen sowie gemütlichen Stühlen fort. Es empfiehlt sich sehr genau das Programm vom twilight in der NSP oder Flyern anzuschauen. Das twilight ist Geschmackssache und empfiehlt sich auf gar keinen Fall für Szenenneulinge.

Gay Day im mach>1:

jeden 1. & 3. Sonntag im Monat Nürnberg Eintritt: 21-23 Uhr: frei ab 23 Uhr: 8,-DM 21-4 Uhr http://www.mach1-club.de

Als Geheimtip Nürnbergs gibt das mach 1 ungern einfach so eine Adresse preis, deswegen hier eine Kurzbeschreibung wie jeder den Club finden kann:

Beim Karstadt in der Innenstadt, von Nbg asu der Richtung Lorenzkirche kommend, bergab die zweite Strasse links laufend, findet man das mach>1 mit einem Eingang in metallic grau, der an eine Ausgangstür von einer Großküche erinnert, und davor eine Art dunkle Brunnenskulptur, die aus ettlichen Kugeln zusammengesetzt ist.

Die Atmosphäre im mach>1 ist eher etwas kalt und ziemlich oberflächlich, jedoch ist die Musik sehr gut zum tanzen. Man kommt zunächst an verschiedenartigen Barbereichen vorbei. Der eine besteht aus einer Bar und einigen futuristischen Glastischen und breiten Ledersitzen sowie einer hellen Beleuchtung, der andere ist schon dunkler und beinhaltet Tische und Lederstühle. Daneben befindet sich als Herzstück des mach>1, die Tanzfläche mit einem Podest. Hier kann man abdancen bis zum umfallen, bei einer Musik die mit fortgeschrittenem Abend vermutlich die Lautstärke von Flugzeugtriebwerken übertrifft. Es empfiehlt sich dann entweder in die Chill-Out-Zone zu gehen mit gemütlichen roten Wandsesseln und beruhigendem roten Licht oder dann doch endlich mal die Oro-Packs zu benutzten. Zwar wird am gay day eigentlich jeder ins mach>1 hineingelassen, jedoch sollte man doch eher etwas elegantes oder trendiges anziehen und möglichst Jeans, T-Shirts und Sportschuhe oder vergleichbare Alltagskleidung vermeiden. Tip: Im Müller Markt gibt es noch einige von der aktuellen mach>1 Kompilation (Vol. 3). Wer mit dieser Musik nichts anfangen kann, sollte das mach>1 meiden, ansonsten ist man dort genau richtig zum tanzen, tratschen oder einfach mal, wenn man für sein trendiges outfit die gebührende Bewunderung bekommen möchte. Zum Kennenlernen und für Szeneneulinge eignet sich das mach>1 nur bedingt.

Cafes

in Nürnbergs Innenstadt

Felix:

Mo-Fr 17-2 Uhr, Sa-So 14-2 Uhr Weißgerbergasse 30 (Nähe Haller Tor)

Das Felix ist eine nette kleine schwule Bar mit ein paar Tischen und einer gemütlichen Ecke zum sitzen. Man kann dort schnell neue Leute kennenlernen und die Atmosphäre ist meist sehr heiter. Das Publikum ist größtenteils männlich und gegen Abend ist das Cafe oftmals schnell voll. Besonders für Szeneneulinge ist dieses Cafe ein guter Tip.

Sachs und Söhne:

täglich 9-1 Uhr Hans-Sachs-Gasse 10 (Nähe Hauptmarkt)

Obwohl es kein ausgewiesenes Szenencafe ist, so ist man dort gern gesehener Gast, egal in welchem Outfit man dort auftaucht. Es gibt eine Bar, etliche Tische mit hellem Kerzenambiente und an schönen Tagen kann man auch auf dem Hans Sachsplatz in der Sonne seinen Cafe mit einem Stück Kuchen genießen.

Cartoon

Mo-Sa 11-1Uhr So 14-1Uhr An der Sparkasse 6 (bei Hauptsparkassengebäude Nähe Lorenzkirche)

Dies ist mal eine Bar der etwas anderen Sorte. Mit großflächigen Fenstern erhält diese Bar etwas von einem Schaufensterambiente und die gemütlichen schwarzen Ledercouchen geben dem Gast mal eine Abwechslung von den restlichen Cafes. Ausserdem ist auch hier natürlich eine Bar zu finden und im Kellergeschoß ein Billiardtisch. Neben den Tischen im Inneren kann man im Sommer auch draussen sitzen. Das Publikum ist sehr unterschiedlich, beinhaltet zwar auch Frauen tagsüber, aber der größte Teil ist auch hier männlich und die Atmosphäre beinhaltet schon des öfteren einige Anmachen.

Na Und

Mo-Do 11-14:30 & 18-1 Uhr Fr 18-2 Uhr Sa 19-3 Uhr So 18-1 Uhr Marienstr. 25 (Nähe Hbf)

Das Na Und ist eine gemischte Bar mit einigen Tischen, die an ein Gasthausambiente erinnern, und einer kleinen Tanzfläche. Die Atmosphäre ist sehr belebt und das Publikum beinhaltet sowohl Lesben als auch Schwule.

IRC:

Internet-Relay-Chat

Leider lässt es sich in keinem Channel vermeiden, dass letztlich doch nur über Sex geredet wird und einige User meinen sie könnten auf Grund der Anonymität sich alles erlauben. Jedoch kann man im Großen und Ganzen sagen, dass es in folgenden channels doch sehr viele nette Leute gibt, mit denen man sich prima unterhalten kann. Und zumindest vor Mitternacht wird man nicht allzu prüde angemacht:

#gay.franken #gblf-teens #gblf-tweens

Zu #gay.franken gibt es auch eine Homepage: http://www.gayfranken.de/

Links

http://www.eurogay.de Hier findet man alles zum Thema Schwul sein.

http://www.homo.de Hier findet man ebenfalls allerlei zum Thema schwules Leben, jedoch ist dieser Server sehr kommerzorientiert und beinhaltet demnach Angebote und Inhalte, die nicht unbedingt jedermanns Sache sind.

http://www.lesnoris.de : Diese Seite stellt einen ersten Anhaltspunkt dar. In der Rubrik "Interessante Internetseiten" gibt es weitere links.

http://www.lesben.de/ Hier findet man alles zum Thema lesbisch sein.

http://www.nuernberg.gay-web.de Dies ist die beste und vor allem einzige nichtkommerzielle Anlaufstelle im Netz für die Region Franken zum Thema "lesbischwul sein".


Bericht: Hansgeorg Müller

Der Newsletter stellt hauptsächlich meine persönlichen Eindrücke dar. Solltest Du Fragen haben, dann schreibe mir doch einfach eine Mail und ich versuche, sie so gut ich kann zu beantworten. Meine Mailadresse lautet:

hansgeorg.mueller@fen-net.de