Zum Inhalt der Seite


FEN: Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V.

FEN: Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V.

FEN Startseite > Aktiv > Newsletter > Nl

Newsletter Oktober 2003

Liebe FEN - Fördervereinsmitglieder,
liebe FEN - User,

anbei schicken wir Ihnen wieder unseren FEN-Newsletter.

Wir wünschen Ihnen wie immer viel Vergnügen beim Lesen. Kritik, Lob, Tadel, Verbesserungsvorschläge, und und und ... bitte an:

FEN-Aktiv

Ihr FEN-Team vom FEN-Förderverein
(Redaktion Newsletter; FEN-Aktiv)

*********************************************************************

Themen des Oktober Newsletters:

  1. Kursinfo: Homepage
  2. Lange Nacht der Wissenschaften
  3. Das neue Urheberrechtsgesetz
  4. Termine

1) Kursinfo: Homepage

Homepage erstellen mit HTML

am 22.Oktober 2003 von 19:00 - 21:00 Uhr
im Schulungsraum in der Helmstr. 1 1/2 in Erlangen

Kursbeschreibung

<HTML> ist die Sprache in der die Webseiten im Internet geschrieben werden.
Dieser Kurs führt in die Erstellung einer Homepage ein, gibt Einblick in die vielfältigen weiterführenden Möglichkeiten, die dann in weiterführenden Kurseinheiten ausführlich gezeigt werden.
</HTML>

Was setzen wir bei diesem Kurs voraus?
Grundkenntnisse in der Handhabung von Windows und Maus, wie sie im FEN Windows-Einführungskurs vermittelt werden.
Mehr dazu findet Ihr im Internet unter:
http://www.fen-net.de/schulung/kurs/einfuehrung_html.html

2.) Lange Nacht der Wissenschaften

- Wissenschaft live und Forschung hautnah -

Am 25. Oktober findet in Erlangen, Nürnberg und Fürth "Die lange Nacht der Wissenschaften" statt.
Während dieser Veranstaltung gibt es unter anderem Einblick in Labore, Forschungsmethoden und innovative Produkte. Beteiligt sind bei dieser ersten Wissenschaftsnacht in Süddeutschland Hochschulen, zahlreiche forschungsaktive Unternehmen sowie kommunale und private Einrichtungen der mittelfränkischen Region. Diese präsentieren ihre neuesten technischen Errungenschaften in zahlreichen Aktionen, Ausstellungen, Präsentationen und Demonstrationen.

.. und wir sind live dabei.

Wir haben eine Videokonferenzschaltung nach Nürnberg und Fürth und können das dortige Programm live verfolgen. Außerdem zeigen wir eine Videopräsentation aller Highlights in Erlangen.

Beginn ist ab 19:00 Uhr. Es werden für diesen Ab Abend spezielle Shuttlebusse eingesetzt, die auf unterschiedlichen Touren die über 80 mitwirkenden Einrichtungen anfahren.
Umfangreiches Speisen- und Getränkeangebot bieten die Mensas in Erlangen und Nürnberg; In Fürth wird auf dem ehemaligen Grundiggelände in bester Partylaune open end gefeiert.
Eintrittskarten kosten 10 Euro (ermäßigt 7 Euro) und sind in allen Vorverkaufsstellen ab sofort erhältlich.

Informieren könnt Ihr Euch auch unter:
http://www.nacht-der-wissenschaften.de/
oder einfach die Hotline anrufen: 0911-8102626

3.) Das neue Urheberrechtsgesetz

Neues Urheberrecht seit dem 13. September 2003 in Kraft

Die Gesetzesnovelle bringt für die Verbraucher weitreichende Änderungen mit sich.
Das auch bisher schon heftig umstrittene "Recht auf Privatkopie" des bisherigen Paragraphen 53 UrhG besteht nach der Reform nur noch auf dem Papier.

Digitale Medien nämlich, die über einen Kopierschutz verfügen, dürfen auch für den reinen Privatgebrauch nicht mehr vervielfältigt werden. Selbst die Kopie einer ordnungsgemäß erstandenen CD für das eigene Autoradio ist zukünftig verboten - sofern hierfür der Kopierschutz einer "Un-CD" umgangen wird. Zwar werden solche Privatkopien nicht strafbar, doch die jeweiligen Rechteinhaber können den Verbraucher zivilrechtlich auf Unterlassung und Schadensersatz in Anspruch nehmen. Das Überwinden von Kopierschutzmaßnahmen zu kommerziellen Zwecken hingegen ist künftig ein Straftatbestand.

Außerdem untersagt das neue Gesetz die Herstellung, den Vertrieb und das Bewerben von Software, die geeignet ist, Kopierschutzmaßnahmen zu überwinden. Gemäß Paragraph 95d des neuen Gesetzes müssen kopiergeschützte Werke künftig deutlich sichtbar gekennzeichnet werden.

Auch den P2P-Netzwerken geht es juristisch an den Kragen. Die Änderung des Paragraphen 53 UrhG erlaubt nur noch solche Privatkopien, die nicht aus "offensichtlich rechtswidrigen Quellen" stammen. Was genau darunter fällt, dürfte für den juristischen Laien allerdings kaum erkennbar sein und bedarf einer Definition durch die Gerichte. Der Passus richtet sich jedoch ganz offensichtlich gegen P2P-Tauschbörsen. Wer zukünftig gar unter Umgehung eines Kopierschutzes geschützte Werke bei Kazaa und Co. anbietet, macht sich unter Umständen gemäß Paragraph 108b des neuen Gesetzes sogar strafbar.
Schadensersatz- und unterlassungspflichtig ist er ohnehin, wie zukünftig auch derjenige, der die "verbotenen Dateien" herunterlädt.

Damit dürfte sich die Auswahl der Werke, die zukünftig noch legal kopiert werden dürfen, auf wenige CDs und DVDs ohne Kopierschutz sowie analoge Medien beschränken. Dies hindert freilich die GEMA trotz Rekordeinkünften nicht daran, eine kräftige Erhöhung der pauschalen Zahlungen für Privatkopien zu fordern, da die bisherige Vergütung "nicht mehr angemessen" sei.

Die jetzt in Kraft getretene Novelle stellt erst den ersten Schritt einer noch umfassenderen Änderung des Urheberrechts dar. Zu erwarten ist eine noch weitergehende Einschränkung der Verbraucherrechte zugunsten der Rechteinhaber.

4. Termine

22.10.2003 Homepage erstellen mit HTML, 19:00 Uhr
25.10.2003 PC - Grundkurs, 10:00 Uhr
25.10.2003 Die lange Nacht der Wissenschaften
30.10.2003 IRC: Internet Relay Chat, Unterhaltung, 19:00 Uhr
05.11.2003 Grafik für die Homepage, 19:00 Uhr
05.11.2003 Stammtisch Erlangen
08.11.2003 PC - Aufbaukurs, 10:00 Uhr
12.11.2003 Einführung in Windows, 19:00 Uhr
15.11.2003 e-communication für Einsteiger, 10:00 Uhr
19.11.2003 HTML - Frames, 19:00 Uhr
22.11.2003 Hardware - OTRS (Organisation und Technologie von Rechensystemen), 10:00 Uhr
29.11.2003 10. Geburtstag von FEN und den Bürgernetzen, 19:00 Uhr, MAZ

Weitere Infos zu FEN-Veranstaltungen finden Sie auch unter:
http://www.fen-net.de/aktiv/termine/index.html