Startseite    /  Wir über uns      /    Fragen zur KDV     /      Aktion No-Militar.org     /    (Buch-)Empfehlungen




Revue: Unsere letzten Veranstaltungen/Aktivitäten
in Erlangen und Umgebung (eine Auswahl)

(Die DFG-VK ER- Region Obfr. als Haupt- und Mitveranstalter)


2016 / 2015 / 2014 / 2013 /2012 / 2011 / 2010 / 2009 / 2008 / 2007 / 2006 / 2005 / 2004

Die neueren Veranstaltungen stehen oben....


Das geschah 2017 (eine Auswahl):



Dienstag, 19. September 2017, 19.00 Uhr

Nachbarschaftshaus Nürnberg-Gostenhof (NHG), großer Saal, Adam-Klein-Straße 6

Frieden ist machbar!“


(Guido Grünewald)

125 Jahre Deutsche Friedensgesellschaft

Themen, Aktionen, Erfolge

Am 9. November 1892 konstituierte sich im Hotel Kaiserhof in Berlin die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG). 1904 wurde eine Ortsgruppe der DFG in Nürnberg gegründet. 125 Jahre Einsatz für Frieden. In der Geschichte der DFG spiegelt sich das Wirken des organisierten Pazifismus in Deutschland: Kampf gegen Nationalismus, Rüstung und Krieg, für Abrüstung und Kriegsdienstverweigerung; Bemühungen um zivile Konfliktlösungen wie Aufbau einer internationalen Rechtsorganisation, Versöhnung mit ehemaligen Feindstaaten und internationale Zusammenarbeit. Persönlichkeiten wie Bertha von Suttner, Carl von Ossietzky und Martin Niemöller wirkten in der DFG, die an den großen Aktionen der Friedensbewegung mit eigenen Akzenten maßgeblich beteiligt waren. Der Historiker Guido Grünewald erzählt mit Fotos von den Aktivitäten der Pazifist*innen, den Repressalien gegen sie und ihren Erfolgen.


Veranstalter:

Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienstgegner*innen e.V. (DFG-VK) Gruppen Nürnberg-Fürth und Erlangen-Region Oberfranken in Kooperation mit dem Friedensmuseum Nürnberg e.V.



Heiner Häberlein (vorne), langjähriger Sprecher der DFG-VK Gruppe Nbg-FÜ,
ergänzte den Vortrag mit lokalen Daten




Klick zum Flyer im PDF-Format




Ostermarsch-Auftakt Sa 15. April 2017 in Erlangen, Hugenottenplatz



Mit Erlangens Bürgermeisterin E. Preuß (Bildmitte links)


Unsere Leute mit DFG-VK "Blumentopf" im Banner....


Ostermarsch-Veranstaltungen in Mittelfranken von Samstag 15. April 2017 bis Ostermontag 17. April 2017 in den Städten Erlangen, Ansbach, Fürth und Nürnberg



(Mehr Informationen- Klick auf das Logo)




Erlanger Frühling So 02. April 2017

...mit unseren Infostand
         
Das Werbeplakat der Veranstalter scheint an NENAS "99-Luftballons" vom damaligen Schlagerwettbewerb zu erinnern...



In Zusammenarbeit mit der DFG-VK Gruppe Nürnberg-Fürth:

Grenzen öffnen für Menschen –
Grenzen schließen für Waffen

Buchpräsentation und Diskussion mit Jürgen Grässlin
Autor von »Netzwerk des Todes« und »Schwarzbuch Waffenhandel!«
Freitag, 17. Februar 2017, 19.30 Uhr
eckstein, Burgstraße 1-3, 90403 Nürnberg


(Mehr Infos- Bild anklicken)




Parallel zur alljährlichen "Sicherheitskonferenz" der NATO in München Fr 17. Februar bis So 19. Februar 2017
findet wieder die "Friedenskonfrenz" statt mit einem umfangreichen Programm.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

(Klicke auf das Bild für mehr Informationen)


zurück zum Seitenanfang




Das geschah 2016 (eine Auswahl):

Wir feierten 45 Jahre DFG-VK in Erlangen am Do 08.12.2016. Weiteres: siehe Grafik


(Flyer als pdf-Datei- Grafik anklicken)

Unsere Veranstaltungs-Partner/MitunterstützerInnen:




Die diesjährige Friedensfahrradtour (FFT 2016) des Landesverband Bayern fand zwischen 30. Juli und 7. August 2016 statt und führte von Ingolstadt zum US-Stützpunkt Ramstein in Rheinland-Pfalz.
In Franken war ein Stopp in Nördlingen geplant.

 Nähere Details siehe pdf-Datei


Zum 5. FLAGGENTAG DER "MAYORS FOR PEACE"/"Bürgermeister für den Frieden"
am 8. Juli 2016 in Erlangen (als Beispiel)



(Erlangens Bürgermeisterin Preuss rechts im Bild)

Die "Bürgermeister für den Frieden"- Flagge wurde von der Erlanger Bürgermeisterin Dr. Elisabeth Preuss in Vertretung von Oberbürgermeister Florian Janik (auch "Mayor for Peace") am Rathaus Erlangen um 8:30 Uhr offiziell gehisst. Anwesend waren Mitglieder des "Erlanger Bündnis für den Frieden" (EBF).


(Mahnwache der DFG-VK Erlangen zur Abschaffung von Atomwaffen)

Anschließend machte die DFG-VK Erlangen eine Mahnwache am Hugenottenplatz mit Unterschriftensammlung für ein atomwaffenfreies Deutschland und Flyer-Verteilung.

Bereits zum fünften Mal sind die mehr als 460 „Bürgermeister für den Frieden“ ("Mayor for Peace") in Deutschland aufgerufen, jeweils am 8. Juli an ihren Rathäusern gemeinsam Flagge zeigen und sich für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen einzusetzen. Weltweit sind es momentan ca. 7100 Städte und Gemeinden.
Vor 20 Jahren, am 8. Juli 1996, stellte der Internationale Gerichtshof in Den Haag – das Hauptrechtssprechungsorgan der Vereinten Nationen – fest, dass die Androhung und der Einsatz von Atomwaffen generell mit den Regeln des Kriegsvölkerrechts unvereinbar sind.
Mit dem Hissen der Flagge erinnern die "Mayors for Peace" an diese völkerrechtliche Verpflichtung und setzen einmal im Jahr ein sichtbares Zeichen für die Weiterführung von Verhandlungen zur Abschaffung aller Atomwaffen.
Ziel der Kampagne ist es, einen Verbotsantrag für Atomwaffen in den UN zustandezubringen, was leider von Deutschland nicht unterstützt wird und sogar blockiert wird.

MACH MIT! Spreche Deine/n (Ober-)Bürgermeister/in Deiner Stadt oder Gemeinde an, Mitglied dieser weltumspannenden Initiative für die Abschaffung der Atomwaffen zu werden.

"STÄDTE UND GEMEINDEN SIND KEINE ZIELSCHEIBEN FÜR ATOMWAFFEN!"





Vortrag über Afghanistan am 02.06.2016


(stehend v.l.n.r.: Dr. Matin Baraki, M. Diebold- Sprecher der DFG-VK Erlangen)

Am Do 02. Juni 2016 berichtete im Pacelli-Haus, Erlangen, Sieboldstr. 3, der Afghanische Politologe Dr. Matin Baraki über die aktuelle Situation in Afghanistan unter dem Titel:
Wo steht Afghanistan heute?- politisch, gesellschaftlich, militärisch
Den "Roten Faden" des Vortrags bildete eine Aufsatz-Sammlung aus dem Jahr 2010 mit dem Titel:
Umgangssprachlich: Krieg- Testfall Afghanistan und deutsche Politik erschienen im Verlag Papy Rossa, Köln 2010

Vorab gab Dr. Matin Baraki ein Interview an die Nürnberger Nachrichten, mehr...(PDF-Datei)




BUNDESWEHR BEI "VOCATIUM" IN ERLANGEN am 12.4.2016

Bei "Vocatium", der Messe für Ausbildung und Studium in der Heinrich-Lades Halle war auch wieder die Bundeswehr-Karriereberatung mit einem Stand vertreten, siehe Bild.

Aktive der DFG-VK Erlangen verteilten vor dem Eingang zur Heinrich-Lades Halle Infomaterialien über grundsätzliche Fragen des Soldatenberufes und sprachen mit Schülern und Schülerinnen. Nicht wenige von Ihnen interessierten sich für die Ausbildungs-Angebote der Bundeswehr und waren aber offen für ein Gespräch mit uns.

Ausbildungsberuf: Soldat (in)
Ausbildungsziel: Töten (auf Befehl)

siehe: http://www.bevor-du-unterschreibst.de/




Tag der Vereine beim "Erlanger Frühling" (verkaufsoffener Sonntag) am 3.4.2016 auf dem Neustädter Kirchenplatz

Info-Pavillon der DFG-VK Erlangen

Wir haben viele Themen-Faltblätter "Kalter Krieg - heisser Krieg, Abrüsten!", "Konflikte zivil bearbeiten" verteilt und Werbeflyer für die diesjährige Aktions-Friedenfahrradtour des LV Bayern der DFG-VK von Ingolstadt bis Ramstein vom 30. Juli bis 7. August 2016 ("Auf Achse für Frieden, Abrüstung und ein ziviles Europa").

Sowie Unterschriften gesammelt für unsere DFG-VK Initiative "Zukunft Sichern - Abrüsten!" wie auch für den öffentlichen Aufruf an die Bundesregierung für ein atomwaffenfreies Deutschland, für die "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel", für "Lernen für den Frieden" (Keine Rüstungsindustrie und kein Militär in Bildingseinrichtungen) und Unterschriften gegen die deutsche Kriegsbeteiligung in Syrien.


im Bild: Manfred, Margarete, Frank, Bild: Axel

http://...www.jetzt-abruesten.de/ (www.no-militar.org)
www.dfg-vk-bayern.de








Traditioneller Ostermarschauftakt 2016 in Erlangen:

Erlangen Hugenottenplatz, Sa 26.03.2016, 12:00 Uhr

Wir stimmen gegen Krieg

Kundgebung mit Prof. Werner Ruf (Kassel) sowie den Gästen Roland Nivet, Mouvement de la paix (Rennes, Frankreich) und Gianfranco Poli (Altbürgermeister von Cumiana, Italien)


Demonstration zum Langemark-Platz

13:00 Uhr Abschlusskundgebung mit IG Metall Jugend und AK Zivilklausel der FAU

 

Erlanger Teehaus, Sa 26.03.2016, 17:00 Uhr

Für eine europäische Friedenspolitik!
Gemeinsam gegen Aufrüstung und Krieg.

Round-Table-Gespräch mit Vertreter*innen mittelfränkischer Friedensinitiativen, den Gästen Roland Nivet, Mouvement de la paix (Rennes, Frankreich), Gianfranco Poli (Altbürgermeister von Cumiana, Italien) und Elisabeth Preuss, Bürgermeisterin von Erlangen (Mayors for Peace)

Veranstalter ist das Erlanger Bündnis für den Frieden (EBF)

Ostermarsch-Termine 2016 in der Region und Aufruf (pdf-Datei)


(Friedensplakat aus Erlangens Partnerstadt Rennes,
welches beim Ostermarsch verteilt wurde)



zurück zum Seitenanfang



Das geschah 2015 (eine Auswahl):

DFG-VK Mitarbeit im Erlanger Friedensbündnis (EBF) und Arbeitskreis (AK) Frieden im EBF:
Manfred Diebold, Manfred Kirscher und Frank Krawolitzki arbeiten da aktiv mit bei den monatlichen Treffen. Veranstaltung im Rahmen des EBF:

  
 Antikriegstag Di 1. September 2015 in Erlangen
Kundgebung  am Erlanger Hugenottenplatz mit Hauptredner Andreas Zumach (Journalist aus Genf) mit dem Titel: "Wachsende Kriegsgefahr in Europa, Kriege in Nahost, was tun?". Manfred Diebold organisierte und moderierte die Veranstaltung mit aktiver Unterstützung der Gruppe Erlangen.
Hier seine Begrüßungsrede (pdf-Datei)

Die Rede von Andreas Zumach auf YouTube
(eine Produktion des IMV Erlangen)- Link ca. 30 Minuten



(im Bild v.l.n.r.: Manfred Diebold und Andreas Zumach)

Siehe auch: Zeitungsartikel mit Bild in den Erlanger Nachrichten vom 25.08.2015 (Interview mit A. Zumach) und 02.09.2015 (Bericht von der Veranstaltung)




Beteiligung der DFG-VK Gruppe Erlangen an der alljährlichen
Friedensfahrrad-Tour (FFT 2015) des DFG-VK Landesverband Bayern


(Anzeige im Jubiläumsprogrammheft des Nürnberger
Bardentreffen 2015 auf Seite 59)



Regionaltreffen der Gruppe Erlangen- Region Oberfranken

Am Sa 11.Juli 2015 fand ein Treffen (lockere Gesprächsrunde zum Kennenlernen) im Griess-Biergarten bei Bamberg statt.
Aus Erlangen kamen Manfred Diebold, Michael Stelter und Frank Krawolitzki, aus Bamberg unsere langjährigen Mitglieder Rudolf Raithel, Jürgen Vogel und Günter Griessinger. Eine gegenseitige Kommunikation wurde vereinbart.

  

(im Bild: v.l.n.r.: Frank, Rudolf, Manfred, Günter)



Die Deutsche Friedensgesellschaft- Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) e.V. Gruppe Erlangen in Zusammenarbeit mit Connection e.V. Offenbach lädt ein:

am Mittwoch 15. April 2015
Erlangen, Freizeitzentrum Frankenhof, Südl. Stadtmauerstr. 35, Raum 20,

Dokumentarfilm "Out of Society"
- Das Schicksal zweier Deserteure

(ca. 78 Minuten)

Ein Filmabend über die Deserteure Emil Richter (Deutschland in der NS-Zeit) und André Shepherd (USA heute)

Im November 2014 erschien die von der Filmemacherin Nancy Brandt produzierte Dokumentation "Out of Society" als DVD im Trotzdem Verlag. Nancy Brandt zeichnet in ihrem Film die Porträts zweier Deserteure: Von Emil Richter, der aus der Wehrmacht desertierte und in Serbien Schutz fand und von dem US-Deserteur André Shepherd, der vor einem erneuten Einsatz im Irakkrieg floh und dessen Asylantrag noch immer in Deutschland anhängig ist.

"Ich wollte diesen Film unbedingt realisieren", so Filmemacherin Nancy Brandt. "Die beiden Schicksale und der Mut meiner beiden Protagonisten, zu desertieren und damit diesen großen Schritt ins Ungewisse in Kauf zu nehmen, hat mich sehr beeindruckt. Für mich sind die beiden Helden, die zutiefst menschlich gehandelt haben."
"Es gelingt Nancy Brandt", so Rudi Friedrich von Connection e.V., "sehr persönliche Porträts zu zeichnen, die auch das Gemeinsame deutlich machen: Desertion ist ein Schritt ins Ungewisse. Aber es ist die Gewissheit damit verbunden, nicht wieder für Militär und Herrschende kämpfen und töten zu wollen. Der Film besticht durch seine einfühlsame Art, die Personen zu zeigen, mit ihren Überzeugungen, Handlungen, aber auch Zweifeln und Ängsten. Was bleibt ist: Die persönliche Entscheidung gegen das Militär gibt auch Kraft, gegen alle Vorurteile und Diffamierungen."

Zum Veranstaltungsplakat im pdf-Forma
t





Erlangen, Di 24. März 2015:
Infotisch bei der Fachmesse "Vocatium" für Ausbildung und duales Studium in Erlangen, Heinrich-Lades Halle/Rathausplatz. Anlaß war die Präsentation der Bundeswehr als Arbeitgeber, Ausbilder und Hochschulträger.



Wir haben an Gruppen von SchülerInnen die DFG-VK Materialien "Bevor Du unterschreibst..." (Comic) und "Pass Auf-Lass Dich nicht ködern!" verteilt und die Schülerinformation von IPPNW "Risiken und Nebenwirkungen eines Bundeswehreinsatzes im Krieggebiet", sowie als  Alternative zum Soldatenberuf Materialien zum Berufsbild "Friedensfachkraft (Friedens-/ Konfliktberater) des Zivilen Friedensdienstes" angeboten.




DFG-VK Nbg-FÜ-ER  Mahnwache am 4. März 2015 bei der IWA in Nürnberg, der größten internationalen Messe für Jagd- und Sportwaffen


2012 hat sich im „Windschatten“ der IWA eine neue Messeabteilung gebildet, die ENFORCE TAC. Sie richtet sich gezielt an „Sicherheitskräfte“ aller Schattierungen, vom Zöllner bis zum Soldaten. Hier werden unverblümt halbautomatische Kleinwaffen bis hin zur Panzerfaust angeboten. Es besteht die Gefahr, dass sich auf diesem Sektor Waffenexportgeschäfte größeren Ausmasses anbahnen. Dabei, so mahnt die DFG-VK, könnten die Waffen in falsche Hände geraten.


zurück zum Seitenanfang



Das geschah 2014 (eine Auswahl):

Jürgen Menzel:

Zivile Krisenprävention statt Militäreinsätze! - am Beispiel des Zivilen Friedensdienstes (ZfD)


Vortrag mit Diskussion am Mi 26. November 2014, Saal der IG Metall Erlangen (Friedrichstr. 7):


Der Referent Jürgen Menzel stellte die Arbeit, Erfahrungen und Historie des "Forum Ziviler Friedensdienste e.V." vor und beschrieb die Ausbildung zur Friedensfachkraft. Herr Menzel berichtete auch über seinen Einsatz im Krisengebiet Sudan.


Veranstalter: Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte Kriegsdienstgegner-Innen (DFG-VK) e.V. Gruppe Erlangen,


unterstützt vom Erlanger Friedensbündnis (EBF),
gefördert vom Kultur- und Freizeitamt der Stadt Erlangen und vom Helmut-Michael
Vogel Bildungswerk der DFG-VK Bayern


Forum Ziviler Friedensdienst e.V. im Internet: http://www.forumZFD.de




Unterstützung der Nürnberger Gruppe beim Stadtteilfest Nürnberg-Gostenhof mit einer Luftballon-Aktion am 28. Juni 2014:




Unsere Nürnberger Mitglieder (v.l.n.r.): Heiner Häberlein,
Hartmut Schröpfer, Oskar Hatz




Vortrag und Projekt: Ohne Waffen gegen die Nazi-Diktatur

Im Friedensmuseum Nürnberg (Kaulbachstr.2, 90408 Nürnberg ) fand am 22. Mai 2014 ein Vortrag mit Diskussion mit dem Titel

"Ohne Waffen gegen die Nazi-Diktatur" statt.

Referenten waren Thomas Rödl vom Landesverband Bayern der DFG-VK, und die Historiker Dr. Detlef Bald (München) und Dr. Eckart Dietzfelbringer (Nürnberg)
Die DFG-VK Gruppe Erlangen war hier Mitveranstalter

Zum Flyer der Veranstaltung/ weitere Infos (pdf)



(v.l.n.r.: Dr. Dietzfelbinger, Dr. Bald, Th. Rödl)


Broschüre: "Ohne Waffen gegen die Nazi-Diktatur" (pdf)





Ostermarsch-Auftakt 2014 in Erlangen

Hintergrundinformation zum "Langemarck-Platz" in Erlangen:
Ursprünglich hieß der Platz "Puchta-Platz", benannten nach einem Juristen aus dem 19. Jahrhundert.
Erst in den 30er Jahren kam es zu einer Umbenennung durch die Nazis,
die die Schlachten des Ersten Weltkrieges bei Langemarck/Belgien heroisierten.


Unser Erlanger Mitglied Manfred Kirscher hielt eine kurze Gedenkrede


Anschließend schritten die Teilnehmer zur Kranzniederlegung am Gedenkstein Langemarck-Platz zur Mahnung an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren.


Unser Mitglied Frank Krawolitzki aus Erlangen hielt als Zeitzeuge (Jahrgang 1934) ein flammendes Plädoyer für den Frieden zum Ostermarsch-Auftakt 2014 am Hugenottenplatz





Ein bekanntes Erlanger Mitglied ist verstorben



Im April erreichte uns überraschend die Nachricht, dass unser langjähriges Mitglied und Förderin Claudia Bittner verstorben ist. Sie war als Erlanger Stadträtin lange geschätzt und beliebt.





Teilnahme am verkaufsoffenen Sonntag ERLANGER FRÜHLING gemeinsam
mit den Erlanger Kulturvereinen am Neustädter Kirchplatz (30. März 2014
)


(Unser Infostand beim ERLANGER FRÜHLING 2014)




Mahnwache zur Eröffnung der Waffenmesse IWA
(für Sport- und Jagdwaffen)
Nürnberg im März 2014


Unser Motto: Stoppt den Verkauf von Großkaliberwaffen an Private
im Gedenken an den Amoklauf von Winnenden im März 2009

Anmerkung
:
im "Windschatten" bzw. im Vorfeld dieser zivilen Messe hat sich seit 2012 eine Fachmesse mit dem Namen "ENFORCE TAC" gebildet, die sich speziell an "Sicherheitskräfte" im weitesten Sinne wendet. Hier sollten Friedensaktivisten mal genauer hinschauen, was da an wen verkauft wird (inklusive Großkaliber-Waffen)

zurück zum Seitenanfang




Das geschah 2013 (eine Auswahl):

Vortrag: Wie Deutschland am Krieg verdient

Jürgen Grässlin stellte am 15. November 2013  im  "Eckstein" (Burgstraße 1-3, Nürnberg) den rund hundert Besuchern sein "Schwarzbuch Waffenhandel" vor mit dem Vortragstitel "Wie Deutschland am Krieg verdient".
Jürgen Grässlin ist Bundessprecher der DFG-VK und Sprecher der „Kritischen Aktionäre“ bei Daimler (KAD). Für die von ihm mitgegründete Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel“ erhielt er 2011 den  Aachener  Friedenspreis.
Veranstalter waren das Nürnberger Evangelische Forum für den Frieden (NEFF) e.V., die DFG-VK Gruppen Nürnberg und Erlangen, mit Unterstützung des Friedensmuseums Nürnberg und des Friedensforums Nürnberg.

Die Rockgruppe "Silly" hat ein beeindruckendes Video produziert zur Kampagne "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel"    Hier geht es zum Link bei YouTube (bitte anklicken)

 
(Die Begrüßungsrede hielt der Sprecher der DFG-VK Gruppe Erlangen
Manfred Diebold-
links im Bild- der Autor Jürgen Grässlin rechts sitzend)




Die DFG-VK „begrüßte" den damaligen Militärminister de Maiziere
am 26. Juli 2013 im Rahmen der Bundestagswahl:

 
(Quelle: Fränkische Landeszeitung vom 29.07.2013)

Der Verteidigungsminister war zu Gast bei der Firma Mekra Lang im mittelfränkischen Ergersheim/Bad Windsheim. Beim dortigen „Bundespolitischen Sommertreff" u.a. mit dem (damaligen) verteidigungspolitischen Sprecher der CSU Christian Schmidt (BT-Direktkandidat des Landkreises Neustadt-Bad Windsheim) diskutierte er mit aktiven Soldaten und Reservisten.
Bernhard Kusche (auf dem Foto links) und Manfred Diebold von der DFG-VK waren vor Ort mit Transparent und Sandwich-Plakaten und verteilten das DFG-VK Faltblatt „Konflikte zivil bearbeiten!".

Nachtrag 2014:
Christian Schmidt kümmert sich 2014 um Landwirtschaft und de Maiziere ist wieder Innenminister - Geht doch! ("Konflikte zivil bearbeiten...")




Der unterhaltsame Krieg! - die schleichende Militarisierung der Unterhaltungsindustrie
Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am Fr 17.05.2013 im Pacelli-Haus Erlangen
Referent: Peter Bürger, Theologe, freier Publizist, Buchautor


Anhand von Film- und Video-Beispielen wurde gezeigt, wie die Leinwand
und der Bildschirm unser Bild vom
Krieg prägen, wie gewalttätige Strategien
als das „Normale“ vermittelt werden.




Die DFG-VK meinte am Rande: Make Love, Not War!

Etwa 600 Reservisten der Bundeswehr mit ihren Angehörigen trafen sich
am 27.04.2013 auf der Burg Cadolzburg (Lkr. Fürth)
zu einem "feierlichen Appell".


(Quelle: Fürther Nachrichten 29.4.2013)





Gelöbnis des Ellwanger Transportbataillons 465:
Verabschiedung durch eine Begrüßungsdelegation der DFG-VK
am 26.03.2013 in Dinkelsbühl




Im Jahr 2013 gibt es eine Reihe von "bewegten" Beiträgen auf dem YouTube-Kanal  von unserem Mitglied Manfred Diebold
u.a. Szenen vom Bundeswehr-Gelöbnis in Dinkelsbühl im März 2013 und einzelne Videosequenzen von der DFG-VK Friedensfahrradtour (FFT) im August 2013 von Berchtesgarden (-Salzburg) nach Ansbach




Im März 2013:
Wir trauern um unser Ehrenmitglied
und erinnern an seine Lebensgefährtin Ria Heinrich

-Hermann Kraus gestorben-

 
(Mit Klick auf das Bild gibt es mehr Infos...)



zurück zum Seitenanfang



Das geschah 2012 (eine Auswahl):

Vortrag/Tagung:
120 Jahre Deutsche Friedensgesellschaft
Erlangen im November 2012


(Mehr Infos mit Klick auf das Bild)





Mitbeteiligung am "Erlanger Frühling" rund um den Neustädter Kirchplatz am verkaufsoffenen Sonntag 15.04.2012 mit einem Infostand unter dem Motto "Eine Kultur des Friedens schaffen".
Der Veranstalter "Stadtverband Erlanger Kulturvereine e.V." sorgte für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm






Beteiligung mit einem Infostand zur zentralen Ostermarsch Kundgebung
in Nürnberg an der Lorenzkirche am Ostermontag 09.04.2012



 
Beteiligung am traditionellen Ostermarsch (OM) in der Region Nürnberg 2012:
OM-Auftaktkundgebung der Friedensbewegung in Erlangen am Sa 07.04.2012  ab 11 Uhr am Hugenottenplatz (Veranstalter: Erlanger Bündnis für den Frieden EBF)





Das geschah 2011 (eine Auswahl):


-Vortrag mit Diskussion zum Thema
Stoppt den Waffenhandel –
Deutsche Exporte am Beispiel Südliches Afrika
Referent: Emanuel Matondo am 10. November 2011 im Pacellihaus Erlangen


(Referent: Emanuel Matondo)

Zeitungsartikel der Nürnberger Nachrichten vom 12.11.2011 zum Thema mehr...
 






Youtube4us – Videokurs für bewegte Menschen,Tagesseminare
im Friedensmuseum Nürnberg im April und Juni 2011 pdf-Datei (Teil 1), pdf-Datei (Teil 2)


Teilnahme an der alljährlichen Friedens-Fahrrad-Tour (FFT) Anfang August 2011
veranstaltet von der DFG-VK Bayern von München zum italienischen Vicenza (US- Luftwaffen Stützpunkt)  FFT Videoclip bei YouTube Link (Länge ca. 8 min.)


zurück zum Seitenanfang




DIE NEUE ROLLE DER BUNDESWEHR UND ZIVILE ALTERNATIVEN
Vortrag mit Diskussion am Donnerstag, 12. Mai 2011 im Pacellihaus Erlangen  (Sieboldstr. 3) m
it
Josef (Moe) Hierlmeier (Sozialforum Nürnberg, Autor, Referate zum Nahostkonflikt und Atomwaffensperrvertrag):
Die Moderation des Abends übernahm Sabine Schiffer vom Institut für Medienverantwortung (IMV) Erlangen.


Josef (Moe) Hierlmeier (links sitzend)
verstarb am 17.06.2011 für alle überraschend und
unfassbar
mit knapp 52 Jahren. Wir werden sein Werk in Ehren halten.

Hier geht es zu einem 90-Minuten Video-Mitschnitt (anklicken) auf YouTube der Veranstaltung vom 12. Mai 2011, erstellt vom Institut für Medienverantwortung (IMV) Erlangen





Aussetzung der Wehrpflicht im Jahr 2011

Regionale Aktion am 3.1.2011 zum (vorerst) letzten Einberufungstermin für wehrpflichtige Rekruten vor dem Kreiswehrersatzamt (KWEA) Nürnberg 
 (in der Hoffnung, dass der "Aussetzung" bald die "Abschaffung" folgt...)


(v.li.n.r.: W. Nick vom Friedensmuseum Nürnberg, O. Hatz von der DFG-VK N-FÜ,
M. Diebold von der DFG-VK ER, B. Meier vom Friedensmuseum Nürnberg)

Hier ein kleines Video-Filmchen zum Thema auf YouTube ...mehr



zurück zum Seitenanfang



Das geschah 2010 (eine Auswahl):

DFG-VK Friedens-Fahrrad-Tour 2010 (FFT)

Auftaktveranstaltung am 31.07.2010 in Nürnberg mit einem beindruckenden Straßentheater gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr an der "Straße der Menschenrechte"/Kornmarkt (organisiert von den DFG-VK Mitgliedern der Region)


(Zeitungsartikel aus: Nürnberger Nachrichten Lokales 2.8.2010)





Netzwerk Friedenssteuer e.V.

Vortrag zum Thema "Kein Geld für Krieg, Militär und Rüstung - Verwendung von Steuergeldern für zivile Zwecke" am 23.6.2010 im Erlanger Pacelli-Haus. Trotz eines wichtigen Fußball-WM-Spiels fanden 20 Zuhörer den Weg zu uns.

--
(v.li.n.r. Moderator Manfred Diebold von der DFG-VK Erlangen,
Frau Dr. Janus und Herr Dr. Preis, beide vom Netzwerk Friedenssteuer e.V.)





Ein Hiroshima-Friedensmarsch

gründete sich durch Friedensaktivisten bundesweit zum 65. Jahrestag der Bombadierung der japanischen Stadt, der
zu Fuß und per Rad von Sylt bis zur Zugspitze
ging.
Eine Abordnung der Staffel, die durch Bayern führte, machte am 23.6.10 in Erlangen halt. Der 2. Erlanger Bürgermeister Gerd Lohwasser (CSU) begrüßte die Aktivisten als Funktionär (in Vertretung von OB Balleis) der weltweiten Initiative "Mayors For Peace"(Bürgermeister für den Frieden), der Erlangen seit den 80er Jahren angehört. Hauptanliegen dieser Initiative ist die Ächtung aller Atomwaffen weltweit.

Anschließend wurde die Radlergruppe auch in Nürnberg begrüßt.


(Gruppenfoto mit Bürgermeister Lohwasser auf dem Erlanger Rathausplatz)





Luftballonweitflug-Wettbewerb

Veranstalter: DFG-VK Nürnberg-Fürth während der regionalen Zentralkundgebung des Ostermarsches an der Nürnberger Lorenzkirche (Ostermontag, 5.4.2010)
Nachtrag: die weitesten Zuschriften kamen aus Ortschaften
östlich von München


(reger Andrang beim Luftballonweitflug-Wettbewerb mit Friedensbotschaften)




Performance am 11.03.2010 in Nürnberg

anlässlich des ersten Jahrestages des Amoklaufs von Winnenden (BaWü), bei dem 15 Menschen durch den Einsatz von Schusswaffen starben.


(Performance vor der Nürnberger Lorenzkirche am 11.03.2010)

Mahnwache am 12.03.2010 in Nürnberg
 
Zur Eröffnung der Internationale Waffenausstellung (IWA) - Messe für Jagd- und Sportwaffen


  Mahnwache zur Internationalen Sportwaffen-Messe in Nürnberg 12.03.2010  




zurück zum Seitenanfang



Das geschah 2009 (eine Auswahl):

Frieden und Gerechtigkeit für Israel und Palästina - Nein zum Krieg -
um Hoffnung kämpfen!

Vortrag in der vhs Erlangen, Großer Saal am 15. Oktober 2009 mit Felicia Langer, Autorin, Trägerin des alternativen Nobelpreises, Tübingen und
Mohamed Abuelqomsan, Initiative für Frieden in Israel und Palästina, Erlangen

Moderation: Dr. Sabine Schiffer, Institut für Medienverantwortung, Erlangen
Veranstalter: Initiative für Frieden in Israel und Palästina
Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) Erlangen
Solidarität International, Institut für Medienverantwortung, Bund für Geistesfreiheit, DKP
Mit freundlicher Unterstützung durch:
Nürnberger Evangelisches Forum für den Frieden (NEFF) Hamid Kaddoura


(Felicia Langer)




Andreas Zumach:
Was wollen wir in Afghanistan?
(zum Einsatz der
Bundeswehr in Afghanistan
)
 Vortrag des Journalisten  mit einer kritischen Analyse im Juli 2009.
Seine Vortragsreise führte ihn sowohl nach Erlangen

in den IGM-Saal, als auch nach Nürnberg zum "Eckstein" --
(Andreas Zumach in Erlangen, rechts im Bild - Moderator Manfred Diebold, links)
(die künstlerisch gestaltete Einladungskarte der Nürnberger Mitglieder)




"Erlanger Frühling" 2009
Teilnahme am verkaufsoffenen Sonntag  im März 2009 mit dem Verkauf
von "Peace-Brezen" auf dem Schloßplatz


zurück zum Seitenanfang



Das geschah 2008 (eine Auswahl):

 Ein Friedensplan für Afghanistan
Vortrag mit Diskussion im IGM-Saal Erlangen im Mai 2008


(v.l.n.r.: Moderatorin Sabine Schiffer vom IMV Erlangen, Referent: der ehem. ARD-Korrespondent Christoph Hörstel, Co-Referent: Monty Schädel, DFG-VK)


zurück zum Seitenanfang



Das geschah 2007 (eine Auswahl):

Kriegsdienstverweigerung in den USA
Vortrag mit Diskussion im IGM-Saal Erlangen
Oktober 2007


Referentin: die Kalifornierin Lore Hurlebaus (rechts),
unser Mitglied Frank Krawolitzki als Übersetzer (links)





Matin Baraki:
Die aktuelle Situation in Afghanistan

Vortrag mit Diskussion im IGM-Saal Erlangen 
  Ein Reisebericht des Tübinger Politologen im März 2007


(damaliger Flyer- Entwurf)


zurück zum Seitenanfang



Das geschah 2006 (eine Auswahl):

Jürgen Grässlin:
Kleinwaffen, Rüstungsexporte und Kindersoldaten
Vortrag vom DFG-VK Bundessprecher im IGM-Saal Erlangen November 2006


(Jürgen Grässlin in Erlangen)

Buchempfehlung: "Das Daimler-Desaster" bei Droemer Verlag 2005

Umrahmt wurde dieser Vortrag von einer Dauerausstellung mit dem Titel
"Kleinwaffen - Eine weltweite Bedrohung"
erstellt vom Internationalen Konversionszentrum in Bonn BICC


Eröffnung der Ausstellung durch den damaligen MdL Wolfgang Vogel





Kriegsdienstverweigerung in Israel
Vortrag
in der Gaststätte "Kaiser-Wilhelm" am Lorlebergplatz
Erlangen Juni 2006 in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Versöhnungsbund e.V.


Der israelische Referent Uri Ya'ackobi (links)/
unser Englisch-Übersetzer Frank Krawolitzki (rechts)


zurück zum Seitenanfang




Das geschah 2005 (eine Auswahl):

Matin Baraki:
Die aktuelle Situation in Afghanistan
Ein Reisebericht des Politologen mit Diskussion im IGM-Saal
Erlangen April 2005


Buch: Baraki, Matin: Kampffeld Naher und Mittlerer Osten-
über die geschichtlich-strategische Lage Afghanistans-
erschienen im Nov. 2004 beim distel verlag Heilbronn

zurück zum Seitenanfang



Das geschah 2004 (eine Auswahl):

Die Situation der Bevölkerung in Palästina
Diavortrag und Reisebericht mit Andreas Grünwaldt
und Renate Wolf von "Solidarität International e.V."
veranstaltet im Dezember 2004 in Bamberg
(zur Wiederbelebung der DFG-VK Aktivitäten in Bamberg)



Rudi Friedrich (DFG-VK):
Militärische Aspekte bei der geplanten
EU- Verfassung

Vortrag in der Gaststätte "Kaiser-Wilhelm" am Lorlebergplatz
Erlangen November 2004

Buch zum Thema:
Rudi Friedrich/Tobias Pflüger (Hrsg.): In welcher Verfassung ist Europa?
– Europäische Union: Militarisierung und Flüchtlingsabwehr, Frankfurt 2004
(Trotzdem-Verlagsgenossenschaft Grafenau)




Dr. Brigitte Janus, Netzwerk Friedenssteuer e.V.:
Friedenssteuer statt Kriegssteuer
 Vortrag im Freizeitzentrum Frankenhof Erlangen Februar 2004


(Logo des "Netzwerk Friedenssteuer e.V.")

zurück zum Seitenanfang

Startseite    /  Wir über uns      /    Fragen zur KDV     /      Aktion No-Militar.org     /    (Buch-)Empfehlungen

Besucherzähler