Startseite   /   Aktion No-Militar.org    /   Fragen zur KDV    /   (Bilder-)Revue   /   (Buch-)Empfehlungen



Wir über uns

Grundsatzerklärung der DFG-VK :

"Der Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit. Ich bin daher entschlossen, keine Art von Krieg zu unterstützen und an der Beseitigung aller Kriegsursachen mitzuwirken."




Wer wir sind....

Die DFG-VK ist die älteste deutsche Friedensorganisation. Sie ist hervorgegangen aus dem Zusammenschluss 1974 der "Deutschen Friedensgesellschaft" (DFG) mit der "Internationale der Kriegsdienstgegner" (IdK) und dem "Verband der Kriegsdienstverweigerer" (VK). Fünf  Mitglieder der "alten" DFG erhielten den Friedensnobelpreis u.a. Carl von Ossietzky.

Die Deutsche Friedensgesellschaft (DFG) wurde 1892 durch die Österreicherin Bertha von Suttner gegründet. Vor dem Ersten Weltkrieg führte sie einen kompromisslosen Kampf gegen den deutschen Militarismus und forderte die allgemeine Abrüstung. Ihre Gründerin starb kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges 1914. 1919 erhob die DFG die Forderung nach Abschaffung der Wehrpflicht. Mit der Warnung in den 20er Jahren "Stahlhelm und Hakenkreuz sind Deutschlands Untergang" führte sie den Kampf gegen den Faschismus und die drohende Gefahr eines Zweiten Weltkrieges. Die beiden Weltkriegskatastrophen brachen über die Menschheit herein, weil die weltweiten, gewaltfreien Friedensbemühungen zu wenige unterstützten.

In der DFG-VK wirken Menschen zusammen, die mit gewaltfreien Mitteln danach streben, den Krieg und seine Ursachen zu beseitigen. In unserer antikriegerischen Zielsetzung sind wir verbunden mit Menschen, welche die gleichen Ziele in unserem Land und in anderen Ländern anstreben. Obwohl wir schon Viele sind, reichte unsere Kraft bisher nicht aus, Rüstung und Krieg endgültig zu beseitigen.  Wir müssen noch viel mehr werden, um noch erfolgreicher mit dem nötigen langen Atem für den Frieden einzutreten. Die mächtig anwachsende Zahl von Kriegsdienstverweigerern seit den 80er Jahren zeigt an, dass heute die Chancen für Friedensfortschritte zunehmen. Die DFG-VK ist daher auch Mitglied der "War Resisters International" (WRI) mit Sitz in London, um das internationale Bemühen zu stärken.


Viele Straßen in Europa - hier Nürnberg - sind benannt nach Bertha von Suttner:
Mit-Gründerin der
Deutschen Friedensgesellschaft DFG 1892 und erste
Nobelpreisträgerin 1905
 


Wir erinnern alljährlich an:
  • die Ostermärsche der Friedensbewegung weltweit
  • 1. Mai-Tag der Arbeit (der soziale Frieden)
  •  8. Mai- Gedenken zum Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa
  • 15. Mai Internationaler UNO-Gedenktag zum Menschenrecht auf Kriegsdienstverweigerung
  • 20. Juni Internationaler UNO-Gedenktag Weltflüchtlingstag
  • 6. und 9. August -Hiroshima/Nagasaki-Gedenktag zu den ersten Atombombenabwürfen 1945
  • 1. September- Internationaler Anti-Kriegstag (Beginn des Zweiten Weltkriegs in Europa 1939)
  • 9. November die "Reichspogromnacht" 1938/Verfolgung der Juden in Deutschland
  • Mitte November Anmahnung eines bewußt zivil gehaltenen Volkstrauertag
  • Daneben werden Aktionen durchgeführt, die durch politische Geschehnisse spontan entstehen.

Pressespiegel Regional (anklicken)


Zersägeaktion am Werkstor von Heckler & Koch 2006
gegen den Export von Kleinwaffen mit Jürgen Grässlin


Weitere DFG-VK Gruppen in der Region Nürnberg:
DFG-VK Gruppe Nürnberg-Fürth

Die DFG-VK Gruppe Erlangen - Region Oberfranken
ist Mitglied beim...

Erlanger Bündnis für den Frieden (EBF)

"www.frieden-erlangen.de"

...und beim Stadtverband Erlanger Kulturvereine e.V.

(Bitte anklicken)




Startseite   /   Aktion No-Militar.org    /   Fragen zur KDV    /   (Bilder-)Revue   /   (Buch-)Empfehlungen



Besucherzähler