Zum Inhalt der Seite


FEN: Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V.

FEN: Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V.

FEN Startseite > Verein > Mv04 > Protokoll

Protokoll zur Mitgliederversammlung

am Montag, den 18. Juli 2005, ab 19.00 Uhr Ort: Erlöserkirche, Gemeindesaal, Donaustr. 6, 91052 Erlangen

Erschienen waren 14 stimmberechtigte Mitglieder von insgesamt 998 und 6 Gäste.

TOP 1 - Eröffnung der Versammlung:

Der Vorsitzende, Herr Michael Kohlert, eröffnete um 19:00 Uhr die Versammlung. Er stellte fest, dass dazu satzungsgemäß eingeladen war und die Versammlung beschlussfähig ist.

TOP 2 - Wahl eines Schriftführers:

Herr Dieter Thamm erklärte sich zur Protokollführung bereit und wurde einstimmig von der Versammlung gewählt.

TOP 3 - Beschluß über die Tagesordnung:

Die Tagesordnung war allen Anwesenden aus der Einladung bekannt und lag als Tischvorlage aus. Es wurden keine Änderungswünsche vorgetragen und der vorliegenden Tagesordnung per Akklamation ohne Gegenstimmen und Enthaltungen zugestimmt.

TOP 4 - Berichte:

Michael Kohlert kommt zu sprechen auf

  • die Durchführung eines Internetcamps für Kinder und Jugendliche vom 21. bis 23. Oktober 2005,
  • die von FEN gegenwärtig angebotenen Schulungen,
  • die Projekte KDE (Kennst Du Erlangen?) und ZUG (Öffentlichkeits-Vernetzung Erlanger Initiativen und Vereine),
  • eine Vorstands-Klausurtagung auf Burg Rieneck mit Beratung und Beschlüssen zur weiteren Arbeit insbesondere der finanziellen Situation,
  • der bevorstehenden Gründung einer Jugendgruppe mit dem Namen "KidsKlick",
  • die Durchführung eines gelungenen Sicherheitstages anlässlich unseres Geburtstages,
  • die erfolgreichen Erlanger Linux-Tage mit Unterstützung von FEN,
  • die viel besuchten Referate der Kripo Nürnberg zur Thematik Internetkriminalität,
  • die Neugestaltung und Optimierung unseres Portals insbesondere hinsichtlich Barrierefreiheit,
  • zahlreiche Gespräche der Vorsitzenden mit Personen des öffentlichen Lebens,
  • eine Fahrt von Hr. Kleiss und Hr. Thamm zum jährlichen Bürgernetz-Dachverbandstreffen (mit Mitgliederversammlung) beim Bürgernetz Ingolstadt,
  • die Unterstützung der Mitglieder durch unsere beiden Hotliner Frederik Knopf und Felix Brenner.

Albrecht Liebscher
berichtet kurz über die Arbeit in einem Workshop hinsichtlich des Themas "Erlangen 2007: Stadt der Wissenschaft".

Dieter Thamm
berichtet über

  • die Optimierung des FEN-Schulungsraumes: Eine Aufrüstung fand statt hinsichtlich Hardware (Debian-Server, Rechner, Bildschirme, Drucker, ...), Software (Suse 9.2) und Mobiliar (Stühle, Schrank).
  • die neue Schulungskonzeption: Aufteilung in Office- und Homepagepakete, neue Linux-Schulungen, Straffung Kursprogramme, Erhöhung der Flexibilität, Verstärkung von Ranking und Homepageoptimierung.
  • die Hotlinetätigkeit: FEN hat nunmehr 2 Hotliner: Hr. Frederic Knopf und Hr. Felix Brenner. Überwiegender Inhalt der Anfragen betraf den Bereich e-Mail. Auf Wunsch werden Probleme auch vor Ort gelöst.
  • über ein beantragtes Projekt namens "5000 x Zukunft" der Aktion Mensch.

Herr Christoph Eischer
berichtet über

  • den Abschluss des EU-Equal-Projektes Open Doors, Teilprojekt: Integrative Schulungen und Barrierefreies Internet.
  • die derzeit laufenden Projektanträge: "LOS Forchheim" (Lokales Kapital für Soziale Zwecke): Förderung von sozialen Mikroprojekten in Forchheim Nord sowie "5000 x Zukunft", einem Projekt der Aktion Mensch, das in unserem Schulungsraum stattfinden soll.
  • dem zukünftigen Projekt "Urbanes W-LAN", dem Aufbau eines offenen und freien W-LAN-Netzes in Erlangen in Kooperation mit www.airlangen.de und dem umliegenden Einzelhandel.
  • dem Aufbau einer Kurs- und Schulungsdatenbank für alle Vereine als Bildungsanbieter mit gemeinsamer Kursberatung und Anmeldeverfahren: Bildungsportal Erlangen (www.bildungsportal-erlangen.de).

Herr Christian Tröster
berichtet über

  • myfen.de, den Mitgliederserver des FEN, den er auch betreut. Es handelt sich um einen Linux Root Server mit 300 GB Freivolumen pro Monat und umfangreichen Nutzungsmöglichkeiten, der für alle Mitglieder im Förderverein zur Verfügung steht.

Bericht des Kassenwartes:
In Vertretung von Marius Kroll, der aus dem Vorstand ausschied, berichtet Herr Wilhelm Kleiss ausführlich über:

  • eine Zusammenfassung der Umsätze,
  • die Zahlen des beendeten Equal-Projektes, welches sich selbst getragen hat,
  • die weiteren Aussichten von FEN.

Herr Roland Illigmann berichtet in seiner Funktion als Kassenprüfer über:

  • die Prüfung der Kasse bei Herrn Kleiss in Nürnberg am 12. Juli 2005 von 9:00 - 11:00 Uhr,
  • die satzungsgemäße Wahrnehmung der Aufgaben durch den Verein,
  • die wirtschaftliche Arbeit des Vereins und der einwandfreien Kassenführung.

Aussprache über die Berichte:

  • Hinsichtlich der weiteren Finanzierung von FEN erwähnt Herr Eischer die Beantragung der Projekte. Falls keine Mittelzusage erfolgen würde, müsste eine kurzfristige Aussetzung der Tätigkeit unseres hauptamtlichen Mitarbeiters Dieter Thamm erfolgen.
  • Die Frage, ob durch Projektarbeit eine Abhängigkeit von den Geldverteilenden Stellen besteht, beantwortet Herr Eischer damit, dass FEN verstärkt auf Mikroprojekte setzt und weniger auf EU-Projekte, da nach Abschluss dieser ein weiterer Mitarbeiter als Voraussetzung eingestellt werden müsste.
  • Horst Gebessler regt eine Abmeldung aus dem Dachverband der Bürgernetze an. Des Weiteren soll FEN die Zielgruppe "Frauen" verstärkt ansprechen.
  • Karl-Heinz Miederer gibt wertvolle Tipps, um die finanzielle Situation des Vereins zu stärken. Unter anderem soll FEN mehr Hartz IV und SGB II - Empfänger in die Arbeit einbeziehen und eine Bußgeld-Akquise anstreben. Des Weiteren kommt die "Mitglieder werben Mitglieder-Idee" zur Sprache. Weiter moniert er die fehlende Darlegung der Gemeinnützigkeit auf den FEN-Webseiten und regt gleichzeitig reine Frauenkurse an.
  • Albrecht Liebscher erwähnt als Zielgruppe Kinder und Jugendliche und sieht darin für FEN eine große Chance. Außerdem soll für die Organisation der Jugendarbeit die MySQL-Datenbank genutzt werden. Ferner soll ein Mitgliederwochenende eingerichtet werden.
  • Roland Illigmann regt an, ein neues technisches Angebot zu erstellen, z.B. kindersicheres Surfen. Weiterhin findet er den Newsletter zu komplex.
  • Tilmann Scherzer erläutert die überwiegenden Austrittsgründe der Mitglieder von f3n.
  • Christoph Eischer zählt noch mal den "Mehrwert" von FEN auf.

TOP 5 - Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2004:

Die Mitglieder erteilen dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2004 durch Handzeichen einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen Entlastung.
Der Vorsitzende bedankt sich für das Vertrauen.

TOP 6 - Wahlen:

Für die Wahl wird die Versammlungsleitung an Christoph Eischer übertragen. Zwei nicht stimmberechtigte Wahlhelfer ergänzen den Wahlausschuss. Hr. Eischer erläutert den Wahlablauf.
Jede/r Wahlberechtigte konnte jedem Vorschlag auf den vorbereiteten Wahlzetteln zustimmen, sich enthalten oder ihn ablehnen.

Wahl der Vorstandsmitglieder und der Kassenprüfer:

Zum Zeitpunkt der Wahl waren 14 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

  • Wahl des Vorsitzenden: Michael Kohlert mit 11 x Ja, 2 x Nein, 1 x Enthaltung
    Herr Kohlert nahm die Wahl an.
  • Stellvertretender Vorsitzender: 1. Wahlgang:
    Christoph Eischer mit 11 x Ja, 0 x Nein, 1 x Enthaltung
    Albrecht Liebscher mit 1 x Ja, 0 x Nein, 0 x Enthaltung
    Janin Zeuschner mit 1 x Ja, 0 x Nein, 0 x Enthaltung
    Herr Eischer nahm die Wahl an.
  • Stellvertretender Vorsitzender: 2. Wahlgang:
    Albrecht Liebscher mit 9 x Ja, 0 x Nein, 0 x Enthaltung
    Janin Zeuschner mit 5 x Ja, 0 x Nein, 0 x Enthaltung
    Herr Liebscher nahm die Wahl an.
  • Wahl des Schriftführers:
    Dieter Thamm mit 9 x Ja, 0 x Nein, 0 x Enthaltung
    Janin Zeuschner mit 5 x Ja, 0 x Nein, 0 x Enthaltung
    Herr Thamm nahm die Wahl an.
  • Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder in einem Wahlgang.
    Es konnten bis zu 5 Stimmen abgegeben werden.
    Simon Hengel: 10 x Ja
    Janin Zeuschner: 11 x Ja
    Felix Brenner: 8 x Ja
    Robert Krugmann: 7 x Ja
    Christian Tröster: 11 x Ja, 1 x Nein
    Horst Gebessler: 4 x Ja
    7 x wurde Enthaltung abgegeben.
    Es gab 59 gültige Stimmen. Herr Hengel, Frau Zeuschner, Herr Brenner, Herr Krugmann und Herr Tröster nahmen die Wahl an.
  • Wahl der Kassenprüfer:
    Horst Gebessler: 12 x Ja
    Tillmann Scherzer: 12 x Ja
    Es wurden 2 Enthaltungen abgegeben.
    Herr Gebessler und Herr Scherzer nahmen die Wahl an, sie sind beide nicht im Vorstand.
    Die Kandidaten wurden einzeln gewählt.
    Die Mitgliederversammlung bedankt sich bei der Wahlleitung.

TOP 7 - Anträge:

Dem Vorstand lagen keine Anträge vor.

TOP 8 - Sonstiges:

Keine weiteren Punkte hierzu.

Die Versammlung wird seitens des Vorsitzenden um 22.00 Uhr mit Dank für das Erscheinen und die Mitarbeit geschlossen.

 

Erlangen, den 20. Juli 2005

Dieter Thamm Michael Kohlert

Protokollührer Versammlungsleiter