Zum Inhalt der Seite


FEN: Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V.

FEN: Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V.

FEN Startseite > Verein > Mv05 > Protokoll

Protokoll zur Mitgliederversammlung

am Mittwoch, den 26. April 2006, ab 18.00 Uhr
Ort: Erlöserkirche, Gemeindesaal, Donaustr. 6, 91052 Erlangen

Erschienen waren 9 stimmberechtigte Mitglieder von insgesamt 946 und 0 Gäste.

TOP 1 - Eröffnung der Versammlung:

Der Vorsitzende, Herr Michael Kohlert, eröffnete um 18:10 Uhr die Versammlung. Er stellte fest, dass dazu satzungsgemäß eingeladen war und die Versammlung beschlussfähig ist.

TOP 2 - Wahl eines Schriftführers:

Herr Dieter Thamm erklärte sich zur Protokollführung bereit und wurde einstimmig von der Versammlung gewählt.

TOP 3 - Beschluß über die Tagesordnung:

Die Tagesordnung war allen Anwesenden aus der Einladung bekannt und lag als Tischvorlage aus. Es wurden keine Änderungswünsche vorgetragen und der vorliegenden Tagesordnung per Akklamation ohne Gegenstimmen und Enthaltungen zugestimmt.

TOP 4 - Berichte:

Michael Kohlert kommt zu sprechen auf

  • Aktualisierungen im Vereinsregister (über Notar)
  • eine Neuauflage des FEN Konfigurationshandbuches
  • regelmäßige Stammtische in Erlangen zusammen mit ERLUG
  • 2 Pfadfinderveranstaltungen (JOTI am 3. Oktoberwochenende und Internetnacht)
  • Teilnahme von FEN am Jubiläum 10 Jahre Bürgernetzverband am 08.10.05 in Eichstätt
  • Durchführung eines Internetcamps für Kinder und Familien: 04.-06.11.05 in Vestenbergsgreuth
  • Vorstandsseminar im Oktober 2005 mit Schwerpunkt Jugendarbeit/WLAN/Schulungen
  • Erlanger Linuxtage Anfang April 2006
  • Besuch des Herbstfestes der VHS Fürth
  • Ehrenamtsveranstaltungen der Stadt Erlangen
  • Biene Award Veranstaltung in Potsdam Ende Dezember 2005
  • Projekt Teamboard
  • Umzug von Myfen
  • FEN Projekte: Airlangen/ ZUG/ KDE (Beiträge rund um Erlangen)/ Dreycedern
  • BNV-Treffen u. Mitgliederversammlung am 20.05.06, 11 Uhr; Teilnahme gewünscht

Albrecht Liebscher
berichtet über das Projekt Airlangen: Probleme ergeben sich weniger aus technischer, als aus rechtlicher Sicht; Rücksprache mit Rechtsspezialisten der Uni sei daher geboten; die Erlanger Gastronomie soll in das Projekt miteinbezogen werden.

Dieter Thamm
berichtet über

  • Festhalten an der neuen Schulungskonzeption: Aufteilung in Office- und Homepagepakete, Zusatzschulungen, Netzwerkschulungen, Erweiterung durch Open Office-Schulungen.
    Daraus resultierend: bessere Übersichtlichkeit der Kursangebote/ stärkere Bindung der Kunden/ klare Linie durch nur einen Ansprechpartner per Block/ mehr Teilnehmer durch Preisnachlass bei Blockbuchung
  • Teilnehmerzahlen im 1. Halbjahr 2006:96 Anmeldungen; allerdings liegt eine hohe Zahl nicht erschienener Teilnehmer vor; verbindlichere Anmeldung gefordert.
  • Ausblick auf 2. Halbjahr 2006: Festhalten am Blockkursprinzip: Steigerung des Bekanntheitsgrades der FEN-Schulungen durch verstärkte Marketingmaßnahmen.

Albrecht Liebscher
berichtet über

  • ERLUG-Veranstaltung am 1. und 2. April 06: Es wurden T-Shirts und Banner verkauft; ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm fand statt; die neue Veranstaltung wird schon geplant; es waren ca. 200 verschiedene Teilnehmer vor Ort.

Herr Christoph Eischer
berichtet über

  • das derzeit laufende Projekt: "LOS Forchheim" (Lokales Kapital für Soziale Zwecke): Förderung von sozialen Mikroprojekten in Forchheim Nord: FEN erhält einen 5600 Euro Zuschlag; es werden Kurse über Computer auf relativ niedrigem Niveau für Lehrer (Kursdozenten) gehalten; Räumlichkeiten und Netzanschluss stellt die Schule und FEN die Computer (aus Leistritzspende) zur Verfügung; Anmeldeverwaltung liegt bei FEN;
    in der nächsten Projektphase stehen für alle Projekte insgesamt 50.000 Euro zur Verfügung; Problem ist den Projektzuschlag für FEN als auswärtigen Verein zu erhalten.

Bericht des Kassenwartes Herrn Albrecht Liebscher und des Buchführers Herrn Willi Kleiss:

  • Anfangs- und Endbestand 2004 waren durch eine erhebliche Minderung gekennzeichnet
  • Umsätze FEN 2005 wurden bis auf 1617,57 Euro Bestand geschmälert
  • Einkünfte durch Mitgliedsbeiträge und Spenden/Zuschüsse decken einen vollbeschäftigten Mitarbeiter nicht; als Folge wurde Herr Dieter Thamm ab Mitte Oktober 2005 nur noch geringfügig beschäftigt
  • Einnahmen bestehen wesentlich aus Mitgliedseinnahmen; daher soll verstärkt Mitgliedswerbung in Zukunft erfolgen
  • Für 2006 besteht ein knapp kalkulierter Haushaltsplan; noch zu erwartende Projekteinnahmen werden in Rücklagen fliesen
  • Der Entwurf eines Haushaltsplanes 2006 lässt einen voraussichtlichen Endbestand von 3552,11 Euro erwarten
  • Willi Kleiss wird Ende des Jahres aus Altersgründen sein Engagement beenden. Frau Helga Schrödel stellt ihre Mithilfe zur Verfügung

Herr Horst Gebessler berichtet in seiner Funktion als Kassenprüfer über:

  • die Prüfung der Kasse bei f3n in Fürth am 18. April 2006 durch Willi Kleiss und Tilmann Scherzer; Horst Gebessler war nicht anwesend; Willi Kleiss legte alle notwendigen Unterlagen vor;
  • die satzungsgemäße Wahrnehmung der Aufgaben durch den Verein,
  • die wirtschaftliche Arbeit des Vereins und der einwandfreien Kassenführung.

Aussprache über die Berichte:

  • keine weiteren Wortmeldungen

Beschluss über künftigen Haushalt wird einstimmig angenommen.

TOP 5 - Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2005:

Die Mitglieder erteilen dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2005 durch Handzeichen einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen Entlastung.
Der Vorsitzende bedankt sich für das Vertrauen.

TOP 6 - Anträge:

Es werden keine Anträge an die Mitgliederversammlung gestellt.

TOP 7 - Sonstiges:

  • Michael Kohlert regt an, Sponsoren für Werbung im Konfigurationshandbuch oder anderen FEN-Unterlagen zu suchen.
  • Horst Gebessler macht den Vorschlag bei der Justiz wegen Empfang von sozialen Beiträgen vorstellig zu werden, um einen Eintrag in deren Liste zu erhalten.
  • Anfrage eines Teilnehmers wegen Wegfall der Erlanger Einwahlnummer für XXL-Tarife der Telekom: Michael Kohlert empfiehlt die Einwahl über die Nürnberger Rufnummer bzw. der FEN-Direktnummer.

Die Versammlung wird seitens des Vorsitzenden um 19.40 Uhr mit Dank für das Erscheinen und die Mitarbeit geschlossen.

 

Erlangen, den 26. April 2006

Dieter Thamm Michael Kohlert

Protokollührer Versammlungsleiter