Zum Inhalt der Seite


FEN: Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V.

FEN: Free-Net Erlangen-Nürnberg-Fürth e.V.

FEN Startseite > Verein > Mv97 > Antrag

Mitgliederversammlung Förderverein FEN e.V. am 30.01.1998

zu TOP 6:
Bericht des Vorstandes über Anregungen und Anträge der Mitglieder, Beschlußvorschläge

Anregung / Antrag

Kurzstellungnahme des Vorstands

1. Freigabe von ftp für Mitglieder bereits erfolgt, Beschluß nicht mehr erforderlich
2. Erweiterung der Einwahl (unterschiedlich detaillierte Vorschläge) im Rahmen des finanziell Möglichen erfolgt bzw. in Vorbereitung, nach Vorstandsmeinung keine weiteren Beschlüsse (über Finanzplan '98 hinaus) erforderlich
3. Einschränkung des FEN-Zugangs für Nicht-Mitglieder: zwischen 18 und 23 Uhr Zeitbegrenzung 20 Minuten zu restriktiv und vor 20:30 Uhr nicht notwendig;
Vorschlag: Zeitbeschränkung nur in Spitzenzeiten auf 20 Minuten für Nicht-Mitglieder, alternativ für alle Nutzer; flexible Festlegung der Zeiten durch Vorstand je nach Ausnutzung
Beschluß: Zeitbeschränkung nur in Spitzenzeiten auf 20 Minuten für Nicht-Mitglieder; flexible Festlegung der Zeiten durch Vorstand je nach Ausnutzung
4. Abschaffung des kostenfreien FEN-Zugangs für Nicht-Mitglieder rechtlich nicht möglich, würde den Zielen des Fördervereins widersprechen, Wegfall Zugang zum Bayernnetz, Verlust der Gemeinnützigkeit, Vereinsvermögen fällt an die Universität
5. Getrennte Einwahlmöglichkeiten nur für Mitglieder rechtlich nicht möglich (siehe oben)
6. Kostenpflichtiger Sonderzugang zu 'Hochlastzeiten' rechtlich vermutlich nicht möglich (siehe oben), außerdem außerhalb der Zeit von etwa 20:45 bis 23 Uhr zu höheren Ortsgebühren Zugang jederzeit möglich
Vorschlag Vorstand: verstärkte Aufklärung/ Unterstützung von Offline-Lesen und -Abholen von Mail
7. Das FEN untersucht, welche Vorteile der Wechsel des FEN zu einem kommerziellen Provider bietet rechtlich vermutlich unzulässig, außer erheblichen Mehrkosten keinerlei Vorteile erkennbar
Vorschlag: Ablehnung
8. Der Vorstand prüft, welche Kostenvorteile zu einem Wechsel zu einem neuen Telephonanbieter möglich sind Diese Fragen wurden und werden im Vorstand laufend geprüft; Sondierung und Verhandlungen im Gang; öffentliche Auskünfte derzeit nicht möglich;
Vorschlag: kein Beschluß erforderlich
9. Der Vorstand soll alle Städte und Gemeinden im Bereich des FEN um ihre Beteiligung bitten und bis spätestens 30.04.98 über das Ergebnis berichten. Bei einem negativen Ergebnis veröffentlicht der Vorstand die Postadressen der entsprechenden Ansprechpartner, und die Mitglieder und Nutzer bekommen die Möglichkeit, persönlich um Unterstützung für das FEN zu bitten Kontinuierliche Kontakte zu Kommunen und Landkreisen im Einzugsgebiet seit 1993; schwierige Verhandlungen angesichts der augenblicklichen Finanzlage der Gebietskörperschaften; der vorgeschlagene Versuch, öffentlichen Druck auszuüben, würde nach Überzeugung des Vorstandes alle bisherigen Ansätze zunichte machen;
Vorschlag: Ablehnung
10. Es soll die gleichzeitige Nutzung mehrerer ISDN-Kanäle durch einen Nutzer (Kanalbündelung) ermöglicht werden Dadurch würde die Einwahl anderer Nutzer blockiert; solche zusätzlichen kostenfreien Dienste für Wenige scheinen angesichts der knappen Finanzmittel und des Vereinsziels nicht zu rechtfertigen;
Vorschlag: Ablehnung
Beschluß: Wenn technisch realisierbar, dann fü Mitglieder zu bestimmten Zeiten (nicht in Spitzenzeiten)
11. Änderung der Beitragsordnung: ermäßigter Beitrag für gemeinnützige Organisationen von DM 120 statt DM 240 würde auch relativ 'reiche' gemeinnützige Organisationen und solche mit hohem Aufwand (z.B. Schulen) ungerechtfertigt begünstigen;
Vorschlag: für Vereine mit geringen Einnahmen oder vergleichbare Organisationen kann der Mitgliedsbeitrag auf Antrag ermäßigt werden. Empfehlung an den Vorstand: Richtwert DM 120
12. Änderung der Beitragsordnung: Erweiterung des Personenkreises für den ermäßigten Beitrag auf Wehr- und Zivildienstleistende, Sozialhilfeempfänger auf Antrag Vorschlag: Zustimmung 
Anmerkung: Personen mit Einkünften nahe dem Sozialhilfe-Niveau erhalten bereits jetzt auf Antrag diese Ermäßigung
13. Die Nutzungsbedingungen sollten neu erstellt werden, neue Nutzungsordnung bei nächster MV verabschieden Vorschlag: bisherige Regelung ist ausreichend, kein Beschluß erforderlich 
Klarstellung: Nutzung des FEN und Mitgliedschaft im Förderverein sind voneinander völlig unabhängig. Nutzungsausschluß FEN bei Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen. Vereinsausschluß bei Verstoß gegen die Vereinssatzung
14. Beschluß einer Geschäftsordnung für den Vorstand durch die MV Regelungen der Satzung ausreichend; nach Einschätzung des Vorstandes unnötige Bürokratisierung; Satzungsgemäß entscheidet der Vorstand, ob er sich eine Geschäftsordnung geben will oder nicht;
Vorschlag: Ablehnung
15. Der Vorstand veröffentlicht die Einladung und die Tagesordnung seiner Sitzungen im Web. Maximal 3 Vereinsmitglieder können als Zuhörer an einer Sitzung teilnehmen, das vollständige Protokoll jeder Sitzung wird innerhalb von zwei Wochen nach dem Sitzungstermin im Web veröffentlicht Die Arbeit des Vorstandes enthält vor allem in der Diskussion erhebliche vertrauliche Teile (z.B. Personalangelegenheiten, Handlungsstrategien); Vorstandssitzungen sind daher in allen Vereinen nicht-öffentlich; das Hinzuziehen einzelner Mitglieder, wo deren spezielle Kenntnisse, Erfahrungen oder Meinungen wichtig sind, wurde in der Vergangenheit häufig praktiziert und sollte weitergeführt werden; die Veröffentlichung der Tagesordnung als internes Arbeitsinstrument des Vorstandes ist nicht üblich und sinnvoll; wegen der nebenamtlichen Arbeit des Vorstandes sind feste Fristen für die Erledigung von Aufträgen nicht sinnvoll; es kann rechtlich erforderlich sein, vertrauliche Teile des Protokolls nicht zu veröffentlichen
Vorschlag: Ablehnung
falls Festlegung unbedingt gewünscht: 'das Protokoll jeder Vorstandssitzung wird nach Vorliegen im Web veröffentlicht
16. Das Protokoll jeder Mitgliederversammlung soll ebenfalls innerhalb von 2 Wochen im Web veröffentlicht werden feste Terminfestlegung ist nicht hilfreich; die Formulierung 'soll' enthält keine Festlegung und ist daher entbehrlich; der Vorstand wird wie bisher das Protokoll der Mitgliederversammlung so rasch als möglich im Web allgemein zugänglich machen
Vorschlag: Ablehnung
17. Der Vorstand informiert mindestens alle 8 Wochen die Mitglieder in Form einer News-Mail über den aktuellen Stand, Planungen und Änderungen im FEN. Bei wichtigem Anlaß erfolgt die Information schneller. Zur Verringerung des Speicherbedarfs kann die Mail auch nur kurze Textinformationen enthalten und auf entsprechende Webseiten mit den umfassenden Informationen verweisen Der Vorschlag würde zu einer klassischen Form von 'spamming' führen, d.h. der unverlangten Zusendung von Massenmail; der Vorstand würde damit mit einem drastischen Verstoß gegen die Netiquette ein denkbar schlechtes Beispiel geben; Vorschlag: der Vorstand informiert wie bisher wenn dies notwendig ist Neuheiten in der Rubrik 'Aktuelles'; zur klareren Kennzeichnung von Neuigkeiten aus dem Förderverein wird eine eigene Rubrik 'Förderverein-Vorstand-News' eingeführt; neue Mitglieder werden ausdrücklich darauf hingewiesen, daß sie sich hier aktiv informieren können
18. Die Anfragen von Mitgliedern an den Vorstand werden in Zukunft innerhalb von 3 Wochen beantwortet. Falls keine Vertraulichkeit zwingend erforderlich ist, so werden Frage und Antwort in einer Newsgruppe oder einem geschützten Web-Bereich veröffentlicht Mitgliederanfragen werden derzeit erheblich rascher beantwortet; der Vorstand strebt eine Verkürzung dieser Fristen an; der Vorstand kann allerdings nicht eine ausführliche Antwort auf jede beliebige Anfrage eines Mitglieds garantieren; direkt adressierte Email ist vom Absender vertraulich gemeint und muß auch vertraulich behandelt werden; eine ungefragte Veröffentlichung würde grob gegen die 'Netiquette' verstoßen; alle Mitglieder können ihre Fragen wenn gewünscht in einer Newsgruppe veröffentlichen;
Vorschlag: Ablehnung
19. Das FEN richtet einen Paßwort geschützten Web-Bereich ein, in dem für die Mitglieder zeitnah sämtliche Informationen des Vereins veröffentlicht werden Der Vorstand kann keine Inhalte und Informationen erkennen, die nur den Mitgliedern vorbehalten wären und außerhalb nicht bekanntwerden dürften; dieses würde auch den Regeln eines gemeinnützigen Vereines widersprechen;
Vorschlag: Ablehnung
20. Das FEN richtet eine Informationsseite zur Verschlüsselung von Mails ein und unterstützt die Nutzer beim Einsatz von Programmen wie Pretty Good Privacy (PGP). Auch die Mitteilungen des FEN sollten alle mit PGP abgesichert werden Alle Mitteilungen des FEN sind ihrer Natur nach offen zugänglich und bedürfen keiner Verschlüsselung; Mitglieder sind frei in ihrer Entscheidung, welche ihrer Aktivitäten im Netz sie verschlüsseln wollen und welche Möglichkeiten sie dabei nutzen wollen; der Vorstand wird sich jedoch bemühen, im Rahmen der Bildungsaufgaben des FEN Nutzern verstärkt Informationsmöglichkeiten und Unterstützung in Fragen der Verschlüsselung anzubieten; die Mitglieder sind um entsprechende Beiträge (z.B. Einrichten einer Inhaltsgruppe) gebeten
Vorschlag: Ablehnung
21. Während der Hotline-Zeiten sollen die Computer des FEN kostenlos genutzt werden können Dieser Antrag ist dem Vorstand nicht verständlich, im übrigen besitzt das FEN derzeit keinen Computer;
Vorschlag: Nicht-Behandlung
22. Es sollte ein Vorstandsmitglied gewählt werden, welches für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen zuständig ist FEN verarbeitet und nutzt derzeit nur Daten im Rahmen seiner Mitgliederverwaltung und - im Rahmen seines 'Zweckbetriebs' - die der FEN-Nutzer; eine eigene Vorstandsposition ist dafür nicht erforderlich; für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen beim Träger und Betreiber der Netztechnik FIM-Psychologie ist der Datenschutzbeauftragte der Universität Erlangen-Nürnberg verantwortlich;
Vorschlag: Ablehnung

Die Anträge wurden entsprechend den Vorschlägen des Vorstands mit den angegebenen Änderungen (Punkte 3. und 10.) beschlossen.
Anm.: Für Fragen von allgemeinem Interesse bietet sich die News-Gruppe fen.fen-ev.allg an (vgl. 18.).