WP's HP: HOME | [D-Laden] | Hilfe? | English


WP's  Download Zentrum

 

Codec (AVI-Komprimierung)

Vorbemerkung

Die Codecs (Codierer/Decodierer) sind keine Browser Plug-ins, sondern funktionieren auf Betriebssystemebene. Man findet sie z.B. in Windows ab der Version 95 unter Start | Einstellungen | Systemsteuerung | (Sound und) Multimedia | (Hardware) Geräte. In aktuelleren Versionen nach Windows 2000 besteht die Chance sie in Systemsteuerung | Programme zu finden.

Achtung: Auf dem Zielrechner, auf dem die komprimierten AVIs abgespielt werden sollen, müssen die entsprechenden Codecs ebenfalls installiert sein. Ist der Codec installiert, wird er als Import-/Exportfilter in z.B. AVI-Abspielprogrammen angezeigt (Speichern unter ...).

Hier zwei kurze und simple Tests (beide kleiner 4 KB), ob die Codecs auf Ihrem Rechner verfügbar sind: Indeo?, DivX?. Im Erfolgsfall sehen Sie ein entsprechendes Bild.

Nebenbei: Die Dateiendung avi (Audio Video Interleaved) zeigt nur einen sogenannter Container für Videodateien mit oder ohne Ton an. Die Endung sagt also nur »Hier ist ein Video«, ohne es näher zu spezifizieren.

 

Intel Indeo 5.11

Da AVIs speicherintensiv sind, werden sie gerne komprimiert abgespeichert. Indeo kann bei verlustbehafteter Kompression, Qualität 85%, etwa 90% an Speicherplatz einsparen, ohne dass die Bildqualität nennenswert leidet. Bedeutende Vorteile sind die stufenlose Einstellbarkeit der Kompression und speziell der geringe laterale Versatz, was diesen Codec, empfohlen von führenden deutschen Autoherstellern, zur ersten Wahl für digitale Hochgeschwindigkeitskameras machte.
Es ist kein selbständiges bzw. aufrufbares Programm. Indeo kann man an der angegebenen Adresse für PC und Mac herunterladen. Ab Windows 2000 ist es auf der Installations-CD mit dabei, ab Windows XP erst mit SP1. Für detailliertere Informationen siehe

Wikipedia über Indeo, vormals Intel, jetzt bei Ligos (hat die Rechte gekauft).
Oder: Suchen Sie einfach in den Weiten des Internets die für Ihr Betriebssystem passende Version. Beispielsweise iv5setup.exe, das selbstextrahierende Installationsprogramm (Freeware) für Windows 95/98 und höher, Größe ca. 1,85 MB. Oder probieren Sie mit der Windows CD Multimedia Unterstützung zu installieren. Vielleicht ist Indeo 5.11 ja enthalten. Beispielsweise findet man hier iv5setup.exe für Windows.

 

DivX MPEG-4 Video Codec

Doch es gibt noch eine andere vielversprechende Komprimierungsvariante, auch wieder ein Video Codec wie oben, speziell für Aufnahmen vom Fernseher oder VHS/DVD: DivX komprimiert AVI Dateien im MPEG-4 Format. Er spielt seine Vorzüge, MPEG-typisch, besonders bei bewegungsarmen Aufnahmen aus. Praktisch der Standard für AVIs im Internet seit der Version DivX ;-) 3.11 alpha. Der Media Player von Windows 7 kommt bereits mit dem DivX Codec. Für detailliertere Informationen und Downloadquelle siehe

divx.com. Dort gibt es auch das kostenlose Installationsprogramm der aktuellen Version (Windows, Mac, Linux).
(Die Hochgeschwindigkeitskamera-Sequenzen dieser Site sind mit einer früheren, aber weniger großen Version DivX 5.0.2 für Windows komprimiert.)

 

Hochgeschwindigkeitskamerasequenzen

Platzender Ballon
Platzender wassergefüllter Ballon

Da erhalten Sie mehr Einblick in die Welt der Hochgeschwindigkeitskameras als es dieses kleine Beispiel bieten kann. Außerdem finden Sie mehr Informationen zu Hochgeschwindigkeitsaufnahmen, Links, sowie etliche Bilder und animierte Videosequenzen (JPEG, GIF, AVI) zum runterladen.

Hochgeschwindigkeitsaufnahmen:

SloMo

Im Bild links: Hochgeschwindigkeitskameraaufnahme aus [SloMo Clips]. Aufnahmegeschwindigkeit 1 000 Bilder/sek, Originalgröße 512 x 512 Pixel.

Die erwähnten früheren SpeedCam Hilfsprogramme, Konverter, Indeo und DivX Codecs und weitere Sequenzen können Sie auch gesammelt unter http://private.freepage.de/walterpreiss/download/download_d.html herunterladen.

 

AVI2BLD / BLD2AVI

Das kleine Programm wurde als ein zusätzliches Windows 3.11/95 Hilfsmittel für die Camsys und SpeedCam +500/+2000/512 Hochgeschwindigkeitskamerasysteme der Firmen Mikromak und Weinberger entworfen. (Nicht von WP!) Mit AVI2BLD kann man BLD Dateien in AVI Sequenzen umwandeln und umgekehrt. (Nur für 32 Bit Windows Versionen.) Es arbeitet als Abspieler mit Schnittmöglichkeit. Außerdem können Format und Abspielgeschwindigkeit geändert werden. (Es gibt sogar noch eine DOS-Variante, BLD2TIF, die BLD Dateien in TIFF Bilder vereinzelt und umgekehrt.)
Hier avi2bld.zip, das ZIP komprimierte Archiv, Größe 270 KB. Auspacken genügt, eine Installation ist nicht nötig.

 

Visart Media Player

Die Evolution - Visart Media Player für die späteren SpeedCam Visario VRAW Dateien können Sie unter Weinberger-Service.com/Download herunterladen.

 

Video-Editoren

VidEdit!

Das Programm war ursprünglich Bestandteil von Microsofts Video für Windows 1.1 für Windows 3.1. Es funktioniert jedoch auch unter den neueren Windows Versionen (aber nicht 64 Bit). Mit VidEdit! kann man AVI-Sequenzen ansehen und nachbearbeiten: Schneiden, an- und einfügen von Teilsequenzen, Format, Auflösung und Abspielgeschwindigkeit ändern, einen Bildausschnitt durch die ganze Sequenz hindurch croppen, ... Außerdem noch scannen und grabben. Für detailliertere Informationen siehe z.B.

direkt bei Microsoft: ftp://ftp.microsoft.com/developr/drg/Multimedia/Jumpstart/VfW11e/ODK/DISKS/RETAIL/.

 

Gromada VideoMach und Konverter

Die Programme laufen ab Windows 3.11. Mit VideoMach und Konvertern kann man AVI Sequenzen filtern, schneiden, einfügen und in verschiedenste Formate konvertieren. Der ehemalige FMP (Fast Movie Processor) arbeitet als Abspieler mit Schnittmöglichkeit. Für detailliertere Informationen und Downloads siehe

gromada.com.

 

AVI- und andere Anspieler

Windows 95/98 Medienwiedergabe bzw. ActiveMovie

Doch schon Windows 95 und Windows 98 besitzen AVI Abspieler (MedienWiedergabe bzw. ActiveMovie). Mit Medienwiedergabe bzw. ActiveMovie kann man AVI-Dateien und vor allem Ausschnitte, Endlosschleifen davon, ... wie mit einem Videorekorder ansehen. (Letzteres kann man mit dem Media Player nicht.) Verschiedene Grafikformate wie *.bmp, *.gif und *.jpeg werden ebenfalls unterstützt. Einfach einmal antesten und einfach bei Start | Ausführen eingeben: C:\WINDOWS\RUNDLL32.EXE amovie.ocx,RunDll.

Normalerweise findet man das Programm über Start | Programme | Zubehör | Unterhaltungsmedien | Medienwiedergabe. Man kann es nachträglich von der Windows Original-CD über Start | Einstellungen | Systemsteuerung | Software | Windows Setup | Multimedia | Medien Wiedergabe installieren.

 

IrfanView

Dies ist ein kleines aber ungeheuer vielseitiges Freeware-Programm. Eigentlich ein Bild- und AVI-Abspieler mit Konvertierer. Mit IrfanView kann man AVI Dateien abspielen, als Einzelbilder abspeichern und so ziemlich alle anderen Grafikformate importieren und exportieren und wieder zusammenstellen. Für detailliertere Informationen siehe

IrfanView Homepage; die Größe der Installationsdatei liegt deutlich unter 2 MB.

 

FairPlay Utilius

Demo AVI-Abspieler (MediaPlayer) für Windows, der aber ohne Installationsroutine auskommt. Klein, fein und kostenlos. Die Besonderheit von FairPlay ist das synchrone Abspielen von zwei Videos mit beliebig einstellbarem Zeitversatz. Das Programm kann mehrmals geöffnet werden, die Abspielgeschwindigkeit kann eingestellt werden, Schleifen können gesetzt werden, ... Für detailliertere Informationen siehe

www.ccc-software.de; die Dateigröße liegt unter 1 MB.

 

Media Player Classic und Media Player Classic - Home Cinema 32 / 64 Bit

Die Freeware Abspieler im Windows Mediaplayer 6.4 Design, aber mit deutlich mehr Funktionsumfang für Windows XP und höher. Und wenn es nur die Möglichkeit ist mehrere Videos gleichzeitig abzuspielen, ... Für detailliertere Informationen siehe

Media Player Classic; die Dateigröße liegt um 2 MB und es ist keine Installation nötig. (Quelle: Media Player Classic)

Media Player Classic - Home Cinema 32 Bit und 64 Bit für noch mehr Videoformate. (Quelle: Media Player Classic - Home Cinema)

 



HOME


Hilfe

©WP (1998 -) 2014
http://www.fen-net.de/walter.preiss/d/download.html
Stand: V8.7, 2014-10-03

 


TOP