Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! ×

Seit dem 11. September erlangte Georg Bushs Ausspruch "Die Welt wird nie mehr so sein, wie sie einmal war" eine alarmierende Bedeutung: unsere Politiker (besonders unsere Innenminister) gehirnwaschen uns Bürger seitdem (auch schon die Jahre vorher) mit Hilfe der großen Medien (Fernsehen, Zeitung) dahingehend, daß Sie sich gerne generalüberwachen lassen (sollen). Bitte informieren Sie sich über die Hintergründe und intervenieren Sie bei Ihren Politikern! Bitte lassen Sie sich nicht unsere Politiker weiter unser Grundgesetz sabotieren und lassen Sie sich nicht nach und nach immer mehr Bürgerrechte entreißen! Stehen Sie für Ihre Freiheit ein!

Hallo!

[Textdekoration: kleine Zwinker-Eule, sagt hooo... hooo...]

ich

Hallo,
ich wünsche viel Spaß beim Durchstöbern meiner Seiten. Simson(-Schwalbe)-Fans können sich ein paar Tips holen... UNIX/Linux-Hacker werden wohl auch einige Dinge wiedererkennen...

* Bitte beachten Sie auch die Aufklärungs-Aktionen zu Software-Patenten (SWPAT), an der ich mich mit meiner Web-Präsenz beteilige. Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, sich zu informieren, welche negativen Auswirkungen Software-Patente auf die Gesellschaft und damit auch Sie haben werden, falls sie gesetzlich verankert würden.

Inhaltsverzeichnis


Rechtsgedöhns

Das Kleingedruckte (weil man uns Verbraucher alles mögliche versucht unterzuschieben, indem man es im Kleingedruckten unterbringt, dürfen sich alle Juristen hier jetzt auch mal die Augen ausrenken...):

Seit Neuestem (Stand Juli 2003) kann man auf diversen Ratgebern lesen, daß es einem vor Gericht zum Nachteil gereichen kann, wenn man einen Disclaimer zum Inhalt von gelinkten Webseiten anbringt, nach dem Motto, "der hat geahnt, daß er deswegen vor Gericht gezerrt werden kann, also muß man ihm gleich Böswilligkeit unterstellen..." Die spinnen, die Römer...

Besser sei es, man bringe bei jedem Link das Datum des letzen Besuchs der gelinken Seiten an... Sagt mal, ihr Rechtsverdreher, glaubt Ihr etwa, ich habe nichts Besseres zu tun, als jeden Tag Blockwart zu spielen, was andere Leute (neues) auf ihren Seiten schreiben...!? Wollt Ihr das Internet zu einem de fakto nicht mehr benutzbaren Medium machen?! Dieses ständige Kontrollieren, was andere nun schon wieder auf ihren Seiten schreiben, kommt einem Denial-of-Service-Angriff auf mein Leben gleich und das eines jeden Web-Autoren. Kein Mensch noch irgendeine Institution haben die Zeit und die Mittel, regelmäßig jede verlinkte Seite rekursiv zu durchforsten, ob sich da nicht doch irgendeine nach gegenwärtigem/zukünftigem/vergangenem Recht fragwürdige Aussage findet... Es ist ein Kampf gegen Turbinenräder: die Gesetze ändern sich ständig (die Präzedensurteile sowieso), die Gesetze gelten nicht in jedem Land (und das ist gut so!), die Webseiten ändern sich täglich... Habt Ihr darüber vielleicht schon 'mal nachgedacht?! (Hinweis: denken tut nicht weh!)

Noch etwas: da ich kein Anwalt bin, ich also nicht jedes Gesetz dieser Welt kennen kann, und ich nicht die Zeit habe, erst ein halbes Leben mit Jura zu verbringen, bevor ich "gefahrlos" meine Homepage gestalten kann (nur um ein halbes Jahr später wegen eines Gesetzes verknackt zu werden, das irgendwelche Lobbyisten eben mal durchgedrückt haben) erkläre ich hiermit folgendes (Nutzungsbedingungen und Verhaltenskodex):

Diese Seiten wurden optimiert für beliebige Browser, bei beliebiger Auflösung und Keks-Unterstützung und (weitgehend) ohne JavaScript-Unterstützung. Es werden Cascading Style Sheets (CSS) verwendet. Meine Seiten sind textlastig, weswegen sie auf Lesbarkeit optimiert sind, sowohl für das Online-Lesen, als auch für den Ausdruck. Ich bitte von der Papier-Option nur im Notfall Gebrauch zu machen: Rettet Bäume.
© ich
Changelog: ./Changelog
Last updated: 2007-03-13T15:37:58+0100
Last upload: 2017-08-19 20:52:19+02:00
EOF